Editoriali

Ein wahrer Lehrmeister und Künstler

15 Dicembre 2013

Ein wahrer Lehrmeister und Künstler

Ewald Balser, Schauspieler, geb. am 5. 10. 1898 in Elberfeld (Wuppertal), gest. am 17. 4. 1978 in Wien.

Paraderolle eines Künstlers: Wurde in der Film Revue noch von “Stunde der Versuchung” gesprochen, so kam das Drama am 8. November 1955 unter dem Titel “Versuchung” in die deutschen Kinos. Sein Schauspieldebüt feierte Hauptdarsteller Ewald Balser im Jahre 1935. Als Künstler war er in Josef Friedrich Fuchs’ Film in einer seiner Paraderollen zu sehen. Auch nach “Versuchung” setzte der gebürtige Wuppertaler seine erfolgreiche Theater- und Schauspielkarriere fort. Im Jahre 1978 starb Balser an Krebs.

Der Schauspieler Ewald Balser debütierte 1919 beim Theater und arbeitete in den nächsten Jahren in Basel, Düsseldorf, Berlin und schließlich gelangte er nach Wien, wo er 1931 Burgschauspieler wurde.

Beim Film debütierte er 1935 mit “Jana, das Mädchen aus dem Böhmerwald”. Es dauerte jedoch drei weitere Jahre, ehe er sich beim Film etablierte und als Charakterdarsteller viele Rollen verkörperte.

Nach dem Krieg konnte er nahtlos an die früheren Erfolge anknüpfen und seine Popularität in den 50er Jahren gar noch steigern. Zu seinen bekanntesten Produktionen gehören u.a. “Die Lüge” (50), “Sauerbruch – Das war mein Leben” (54)  wo er die Titelrolle verkörperte.

Ab den 60er Jahren konzentrierte er sich wieder fast ausschließlich auf das Theater. Zu seinen letzten filmischen Arbeiten gehören “Ruf der Wildgänse” (61), “Jedermann” (61) und “Viel Lärmen um nichts”.

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *