Esteri Ultime Notizie

München. Retrospektive Hong Sangsoo vom 2. Dezember 2022 bis zum 25. Februar 2023 im Filmmuseum

29 Novembre 2022

author:

München. Retrospektive Hong Sangsoo vom 2. Dezember 2022 bis zum 25. Februar 2023 im Filmmuseum

Im Filmmuseum kann man vom 2. Dezember 2022 bis zum 25. Februar 2023 in die Welt des Koreaners Hong Sangsoo eintauchen: Eine Retrospektive seiner Filme umfasst 20 Werke, die zwischen den Jahren 2000 und 2022 entstanden sind.
Die subtilen, intellektuellen Filme von Hong Sangsoo handeln oft von der Angst vor dem Tod und vor beruflichem Misserfolg, von Selbstmitleid und neurotische Beziehungen. Die Figuren und die Geschichten gleichen sich; ähnlich wie Yasujiro Ozu ist er ein Meister der Variation im Seriellen. Bei näherem Hinsehen auf die Details wird jedoch eine Hintergründigkeit in Hongs Werk erkennbar, die nicht so sehr in Verästelungen besteht, sondern eher in den Wiederholungsstrukturen und Verschachtelungen. Auf Festivals werden seine Filme häufig prämiert, im europäischen Ausland werden sie sogar stärker rezipiert als in seinem Heimatland. Angesiedelt sind Hongs Filme meist im gutbürgerlichen, oft künstlerischen Milieu, Gespräche und Begegnungen finden häufig im Restaurant oder irgendwo anders beim Essen und Trinken statt. Neben seiner Muse und Partnerin Kim Minhee arbeitet der Regisseur auch mit europäischen Darstellerinnen zusammen, wie mit Isabelle Huppert in IN ANOTHER COUNTRY (2012), in der dreimal eine andere französische Frau namens Anne in einen Badeort in Südkorea kommt – alle drei werden von Isabelle Huppert gespielt. Gedreht wurde überwiegend in englischer Sprache.  RIGHT NOW, WRONG THEN, sein 17. Film aus dem Jahr 2015, besteht eigentlich aus zwei Filmen zu je einer Stunde, in dem zweimal dieselbe Geschichte in zwei Variationen gespielt wird. Auch ON THE BEACH AT NIGHT ALONE besteht aus zwei Teilen, der erste spielt in Hamburg, der zweite in Südkorea. Der Film hat durchaus Anklänge autobiografischer Züge, es geht unter anderem um eine Affäre mit einem Regisseur.
2020 erhielt Hong Sangsoo für seinen Spielfilm THE WOMAN WHO RAN, wieder mit Kim Minhee in der Hauptrolle, den Silbernen Bären auf der Berlinale für die „Beste Regie“.
Am Samstag, 10. Dezember 2022 um 18.00 Uhr ist der Autor Sulgi Lie zu Gast, der das erste deutschsprachige Buch über Hong Sangsoo vor der Vorstellung von THE DAY HE ARRIVES (2011) vorstellt und eine Einführung in Hongs Werk hält.
Alle Filme laufen in der koreanischen Originalfassung mit deutschen oder englischen Untertiteln.

Der Eintritt kostet € 4 / € 3 bei Mitgliedschaft im Förderverein MFZ. Aufschlag bei Überlänge.

Ein Kartenverkauf ist online und an der Abendkasse eine Woche im Voraus möglich.

Die Kinokasse öffnet 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Es gibt keine Reservierungen.

Wir empfehlen weiterhin, im Kinosaal und am Platz eine FFP2-Maske zu tragen.

Das Kino des Filmmuseums ist rollstuhlgerecht zugänglich und mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com