Cultura & Società Ultime Notizie

Eröffnungskonzert des Ensemble Esperanza im Konzerthaus von Bozen

22 Gennaio 2020

author:

Eröffnungskonzert des Ensemble Esperanza im Konzerthaus von Bozen

Am Samstag, den 1. Februar 2020 um 18:00 Uhr wird im Konzerthaus von Bozen die Konzertsaison 2020 eröffnet. Es spielen das Ensemble Esperanza, seine Konzertmeisterin Chouchane Siranossian und Nuron Mukumi am Klavier. Es ist die erste Saison des Konzertvereins Bozen, die auf Jahresbasis aufgebaut ist, also mit Jahresanfang beginnt und im Dezember endet.
Das Ensemble Esperanza wurde im Winter 2015 durch die Internationale Musikakademie in Liechtenstein gegründet wurde. Die Mitglieder sind Stipendiatinnen und Stipendiaten der Musikakademie im Alter zwischen 15 und 28 Jahren, kommen aus aller Herren Länder und gehören zu den vielversprechendsten Musikerinnen und Musikern ihrer Generation. Das Ensemble ist regelmäßig zu Gast bei verschiedenen Festivals. 2017 wurde das Ensemble Esperanza bei den „International Classical Music Awards“ mit dem „Special Achievement Award“ ausgezeichnet. 2018 erhielt es bei „OPUS KLASSIK“ den „Preis für Nachwuchsförderung des Jahres“.
Die französische Geigerin Chouchane Siranossian zählt zu den interessantesten Talenten ihrer Generation und hat sich sowohl in Kreisen der Barockmusik als auch in der Neuen Musik einen Namen gemacht. Ihre Forschungen in historisch informierter Aufführungspraxis bis hin zur Musik der Moderne, gepaart mit ihrer stupenden Virtuosität, eröffnen den Raum für eine neue Dimension der Interpretation ihres umfassenden Repertoires.
„Aus der Schar technisch sattelfester Nachwuchskünstler ragt Mukumi schon jetzt heraus als Interpret von Rang.“ So beschreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung den jungen Pianisten Nuron Mukumi. Mukumi, der mit 7 Jahren bereits den 1. Preis beim „Internationalen Klavierwettbewerb für Russische Musik“ in Kalifornien und den 1. Preis beim „Jugendwettbewerb der Usbekischen Republik Tashkent“ gewonnen hat, konzertiert seither als Solist mit bedeutenden Orchestern und tritt bei verschiedenen Festivals weltweit auf.
In Bozen wird Nuron Mukumi das Konzert für Klavier und Streicher in d-Moll, KV 466 von W.A. Mozart spielen. Auf dem Programm stehen weiters Werke von Komitas Vardapet, Gustav Holst und Joseph Haydn (Abschiedssinfonie). Als Zugabe lässt sich das Streichorchester zudem immer wieder etwas Neues einfallen. Das Publikum kann gespannt sein!

Samstag, 01.02. – 18 Uhr – Konzerthaus
Eintritt: € 30
Ermäßigt < 26 Jahre: € 15
4Family (Begleitpersonen – max. 2 – von Jugendlichen unter 20 Jahren): € 10

Die Karten können an den Kassen des Stadttheaters Bozen (Tel. 0471 053800) oder online unter www.konzertverein.org vorab gekauft werden.
Bis zum 31. Jänner ist es zudem noch möglich Abonnements für die 14 Konzerte der Saison 2020 zu erwerben.

Im Bild: Das Ensemble Esperanza/© Nikolaj Lund.  

 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *