Cultura & Società Ultime Notizie

Zu Weihnachten gibt’s eine Schnöde Bescherung im Stadttheater Bruneck

26 Novembre 2019

author:

Zu Weihnachten gibt’s eine Schnöde Bescherung im Stadttheater Bruneck

Prosa & Polka, Lieder & Lyrik zum Weihnachstfest.  

Schrille-Nacht-Kabarett & Rock, Pop, Blues und traditionelle Weihnachtslieder neu und herzerwärmend interpretiert, präsentiert im Wechsel mit satirischen, skurrilen und kabarettistischen Texten über Weihnachten (und andere Krisen). Sweet christkindlein songs vom Allstar-Kartell des organisierten Frohlockens: Alex Meik (bass) alias “Don Lametta” und Stefano Schubert (git), besser bekannt als “Der Sizilianer”, quälen ihre Opfer stundenlang mit straff gespannten Metallschnüren. Philipp Kopmajer (drums), “Al Mascarpone”, der Schläger mit der Engelsstimme und der Pate Signore Edmondo Jäger, “Il cacciatore”, ein Prediger im Auftrag des Herrn: Besinnt euch!! Oder wir erledigen das!
Das Allstar-Quartett verkündet frohe und andere Botschaften und die Musik streut erquickend Zucker, Zimt und Chili über unsere müden Konsumentenherzen. Hören Sie unerhörte Geschichten von bizarren Wesen und bittersüßen Momenten aus der wunderbaren weißen Weihnachtswelt sowie holy heartwarming evergreens wie sie es noch nie gehört haben – am Mi., 18. Dezember um 20 Uhr im Stadttheater Bruneck.

Pressestimmen:
“böse, bissig und ziemlich witzig.” ORF
“wirksame Vorbereitung für fröhliche Festtage: LACHEN vor dem Ernstfall … Wer “Ihr Kinderlein kommet” gehört hat, wird vielleicht noch swingend mitklopfen, wenn’s Kinder zu Hause singen.” Salzburger Nachrichten
“ein Abend, der verstummen ließ, denn gebannt lauschte man Edi Jäger, der sich als Meister der Imitation entpuppte … nicht weniger talentiert die Band … den AC/DC Hit “Highway to hell” als Blues-Nummer zu konvertieren, war schon mehr als genial … spielen sie die schönsten Weihnachtsevergreens in herzerwärmend originellen Rhythmen und Arrangements.” DrehPunktKultur

Termin: Mi., 18. Dez. 2019, Beginn 20 Uhr
Infos und Tickets erhalten Sie unter www.stadttheater.eu

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *