Cultura & Società Ultime Notizie

Im Schlerngebiet öffnet der 16. Südtiroler Weltladen

21 Novembre 2019

Autore:

Im Schlerngebiet öffnet der 16. Südtiroler Weltladen

Nach Brixen, Sand in Taufers, Bozen, Leifers, Meran, Lana, Latsch, Neumarkt, Sterzing, Gröden, Klausen, Bruneck und Toblach öffnet am 30. November der 16. Südtiroler Weltladen in Kastelruth.

Während in vielen anderen Orten Italiens Weltläden geschlossen werden, weil Freiwillige fehlen und sich die Geschäfte nicht tragen, wird am 30. November in Kastelruth Südtirols 16. Weltladen eröffnet –der Weltladen Schlern Bottega del Mondo. Sieben engagierte Bürgerinnen und Bürger haben aus einer Idee Realität werden gelassen. Der neue Weltladen Schlern wird Teil der „Sozialgenossenschaft Weltladen Klausen ONLUS“. So können Kräfte gebündelt und Ressourcen geschont werden: Die Weltläden in Kastelruth und Klausen arbeiten eigenverantwortlich, der Verwaltungsaufwand wird geteilt.
Der neue Weltladen im Schlerngebiet wird ausschließlich von Freiwilligen getragen. Dazu gehört ein engagiertes siebenköpfiges Kernteam, das sich um Verwaltung, Einkauf und Öffentlichkeitsarbeit kümmert und um zwei Dutzend freiwillige Verkäufer*innen, die das Geschäft vormittags von Montag bis Samstag von 8.30 bis 12.30 Uhr und nachmittags von Montag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr am Laufen halten. Auf einer Fläche von 75 Quadratmetern werden im Weltladen neben der Post in Kastelruth Lebensmittel, Kosmetik, Schmuck und Handwerk aus dem Fairen Handel verkauft. Typisch dafür sind Gewürze wie Zimt , Nelken, Pfeffer, Kardamom und Koriander aus Sri Lanka, Schokolade und Kaffee aus Südamerika und Afrika, Reis aus Thailand, Inhaltsstoffe für Seifen und Shampoos aus Afrika, Asien und Südamerika, Tomatensauce und Olivenöl aus mafiabefreiten Böden in Süditalien, sowie handgemachte Körbe, Geschirr und Tücher aus aller Welt. Knapp zehn Prozent des Sortiments besteht aus Produkten, die von lokalen Kleinproduzent*innen in einem Umkreis von 15 Kilometern hergestellt wurden. So wird es im Weltladen zum Beispiel auch biologisches Getreide, Lärchenöl, Traubensaft, Kräutertees und Honig zu kaufen geben.
Zur Eröffnung am Samstag, 30. November 2019 um 10 Uhr in Kastelruth, Oswald-von-Wolkensteinstraße 21.

Im Bild v.l.n.r.: V.l. Margret Steiner (St. Ulrich, Lehrerin in Pension), Gabriella Überbacher (Kastelruth, Lehrerin in Pension), Margarethe Sabbadini (Tisens, Umweltpädagogin), Anna Mayr (Kastelruth, OEW), Rudi Samt (Kastelruth, Freier Theologe), Daniela Mauroner (Tisens/Seis, Marketing und Sekretariat im Hotelbereich) und Simon Profanter (Kastelruth, Wirtschaftsgenossenschaft Klausen).  

 

 

 

Commenti

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com