Politica Ultime Notizie

Bozen. Aussprache Gewerkschaften, Lohnversprechen wird gehalten

10 Ottobre 2019

Autore:

Bozen. Aussprache Gewerkschaften, Lohnversprechen wird gehalten

Die Arbeitnehmermandatar/innen Magdalena Amhof, Waltraud Deeg und Helmuth Renzler haben heute Landeshauptmann Arno Kompatscher und die Gewerkschaftsvertreter/innen an einen Tisch geladen, um über die weitere Vorgehensweise in Punkto Anfechtung der Regierung zum bereichsübergreifenden Kollektivvertrag zu beraten. Die Diskussion gestaltete sich als sehr konstruktiv und ergebnisorientiert.

Beim besagten Treffen waren sich alle Anwesenden in einem Punkt einig: Die 300 Millionen Euro für den 3-Jahres-Zeitraum müssen beibehalten bleiben. Dies bekräftigten sowohl der Landeshauptmann als auch die drei Arbeitnehmermandatar/innen. Es bleibt erklärtes Ziel allen öffentlich Bediensteten eine allgemeine Lohnerhöhung von 4,8 Prozent, davon 3 Prozent als Inflationsausgleich, zu gewähren. Zusätzlich soll es differenzierte Zahlungen geben, welche über Zulagen und Leistungselemente ausgezahlt werden. Somit wird die durchschnittliche Lohnerhöhung im 3-Jahres-Zeitraum mehr als 10 Prozent betragen, was den besagten 300 Millionen Euro entspricht. Enttäuscht zeigten sich der Landeshauptmann und die Arbeitnehmermandatar/innen darüber, dass die Oppositionsparteien heute der Einfügung eines Gesetzartikels im Haushaltsgesetzes nicht zugestimmt haben, welcher die Auszahlung aller zustehender Beträge unmittelbar nach Vertragsabschluss gewährleistet hätte. So müssen die öffentlich Bediensteten nun leider, Dank der Opposition, auf die Auszahlung eines Teils der verhandelten Beträge bis August 2020 warten.

Commenti

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *