Esteri Ultime Notizie

IS und seine nützlichen Helfer

16 Gennaio 2016

IS und seine nützlichen Helfer

So wie der IS seine Gegner durch willkürlichen Terror von seinen Zielen ablenkt, täuscht er auch die eigenen Anhänger. Die Mörder fungieren als Werkzeuge einer Idee, die im Zweifel nicht ihre eigene ist.

Erst mit dem Attentat auf das Satire-Magazin “Charlie Hebdo” im vergangenen Januar wurde klar, dass sehr wohl eine Strategie hinter den Aktionen steckte. Allerdings eine, die mit den öffentlich bekundeten Zielen wenig zu tun hat. Es geht nicht um Verbreitung und Verteidigung eines vermeintlich wahren Glaubens, es geht um Macht, um wirtschaftlichen Einfluss, nebenbei um die Rache einer kleinen Clique ehemaliger Geheimdienstleute an denen, die das System des Diktators Saddam Hussein gestürzt und sie selbst damit ihrer Funktion beraubt haben.
Ermächtigung ist die psychologische Dimension des Terrors. Wer ermächtigt wurde, ist eine unberechenbare Waffe. Die Zornigen, die Zu-kurz-Gekommenen, die in ihrem Geltungsdrang Gekränkten sind im Bodensatz jeder Gesellschaft zu finden. Die professionelle, an den Bildern von Musikvideos, Kino und Computerspielen geschulte Propaganda findet ihren Weg bis in die Kinderzimmer; das Internet und die sozialen Medien verbreiten die toxische Botschaft bis in den letzten Winkel der Welt.

Dort sitzen sie, in den Ghettos der Vorstädte, und viele ahnen wohl noch nicht einmal, dass gerade ihre Schwäche, gerade die Aussichtslosigkeit ihrer Situation sie so empfänglich macht für den Lockruf einer Truppe, für die sie selber nichts sind als nützliche Helfer.

 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *