Cultura & Società Ultime Notizie

VANDANA SHIVA: IN MALS, FÜR MALS

24 Marzo 2019

Autore:

VANDANA SHIVA: IN MALS, FÜR MALS

Die Trägerin des Alternativen Nobelpreises, Vandana Shiva, spricht am 11. April 2019 über die Bedeutung der Malser Volksabstimmung und die Zukunft globaler Landwirtschaft.

Seit über 30 Jahren setzt sich Vandana Shiva, Vorstandsmitglied des Weltzukunftsrates, für den Erhalt von Saatgut ein und kämpft für die Rechte von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, für Lebensmittelsouveränität, für Wasserechte – und das weltweit. Seit 2014 ist Vandana Shiva neben Monika Hauser (medica mondiale) und dem Schweizer Agrarforscher Hans Rudolf Herren die dritte Alternative Nobelpreisträgerin, die die Malserinnen und Malser auf ihrem Weg in eine pestzidfreie Zukunft unterstützt. Nun reist die promovierte Physikerin, die seit der Gründung der Organisation Navdanya im Jahr 1991 unter vielen anderen konkreten Initiativen auch 122 Zentren für das Bewahren lokalen Saatgutes in Indien geschaffen hat, in die Obervinschger Gemeinde, weil Mals der Wandel sei, den es brauche, so Vandana Shiva. Nun möchte sie die Malserinnen und Malser kennenlernen, die sich auf demokratischem Weg für eine pestizidfreie Zukunft ausgesprochen haben.

Der Abend mit Vandana Shiva bildet den Auftakt des von der Bürgergenossenschaft Obervinschgau da organisierten Festivals „hier und da – gut leben im ländlichen Raum“, das mit Kulturwanderungen, Konzerten, Workshops und Impulsreferaten unter Mitwirkung zahlreicher Kulturschaffender und Regionalentwicklerinnen aus nah und fern bis einschließlich Sonntag, den 14. April im Obervinschgau stattfinden wird.

Zum Abschluss des Vortrags von Vandana Shiva am 11. April in der Aula Magna des Oberschulzentrums in Mals lädt die Gemeinde Mals alle Interessierten zu einem gemeinsamen Fest mit einem Buffet der Obervinschger Bio-Bäuerinnen herzlich ein.

Im Bild: Vandana Shiva/c-Navdanya.  

 

 

 

Commenti

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *