Cultura & Società Ultime Notizie

Jubiläum 20 Jahre Ausbildung zum/zur Diätetisch geschulten Koch/Köchin an der Landeshotelfachschule Kaiserhof – eine Erfolgsgeschichte

21 Dicembre 2015

author:

Jubiläum 20 Jahre Ausbildung zum/zur Diätetisch geschulten Koch/Köchin an der Landeshotelfachschule Kaiserhof – eine Erfolgsgeschichte

Die Landeshotelfachschule Kaiserhof ist bereits seit 20 Jahren das Kompetenzzentrum für Ernährung und Diätetik in Südtirol. Vor kurzem wurde zum zwanzigsten Mal wieder sehr erfolgreich die Diätkochausbildung durchgeführt. Anerkannte Ärzte und Professoren referierten bei diesem Kurs. Im Zeitraum 12.12 bis einschließlich 19.12.2015 fanden die letzten Diplomprüfungen zum Diätetisch geschulten Koch/ Köchin statt, an denen vierzehn junge engagierte Berufskollegen und – kolleginnen mit Erfolg teilnahmen.

Ein Großteil der TeilnehmerInnen absolvierte den Lehrgang aus persönlichen Gründen und auch aufgrund der stetig steigenden Nachfrage bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien. Auch Diätkostformen wie bei Diabetes Mellitus, eiweißarmer Kost, leichter Vollkost, natriumarmer Kost usw. werden von Seiten der Krankenhäuser, Altersheimen, Kindergärten und  auch in der Hotellerie und Gastronomie immer mehr gefordert.

Unter der fachkundigen Leitung des Facharztes Primar Dr. Reinhold Oberhofer und der Oberärztin Dr. Verena Morandell die in seinem Ärzteteam tätig ist, der Dipl. Diätassistentin Dr. Maria Niederbacher, der Ernährungstherapeutin Verena Breitenberger, der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Barbara Telser sowie der Küchenmeister und diplomierten Diätköche Andreas Köhne und Reinhard Steger, können die TeilnehmerInnen ihre Ausbildung am Kaiserhof in Meran absolvieren. Die langjährigen Erfahrungen der Referenten und Ärzte werden in den Unterricht sehr praxisorientiert eingebracht, indem u. a. eine richtige Zusammenstellung und Zubereitung ernährungsbewusster, aber auch attraktiver, wohlschmeckender Speisen und Diätkostformen im praktischen Unterricht vermittelt werden. Es wird aufgezeigt, dass Ernährung und Diät auch schmecken kann.

Auch heuer konnten wieder eine Reihe von Köchinnen und Köche aus der freien Wirtschaft, aus Krankenhäusern, Pflegeheimen und Sanatorien diese begehrte Qualifizierung erlangen. 210 Stunden intensivste Ernährungs- und Diätausbildung in Theorie und Praxis, lassen sie zu „Spezialisten“ in der Küche werden.

Der diätetische Schwerpunkt befasst sich vorwiegend mit Übergewicht, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, Gicht, Erkrankungen des Verdauungstraktes, bis hin zu Nierenerkrankungen. In der Theorie lernen die zukünftigen Spezialisten die Grundlagen der Ernährung und Diätetik, der Lebensmittelkunde bis hin zu den Grundlagen der Anatomie und Physiologie des Menschen kennen.

Mehr denn je ist es ein Wunsch der Menschen, durch bewusste Ernährung Gesundheit und Wohlbefinden zu erhalten bzw. wiederzuerlangen. Bewusste Ernährung und Diätspeisen sollen unseren Körper nicht nur heilen, im Vordergrund steht natürlich, dass das Essen schmecken muss. Ernährungsbewusste Küche und Diät soll und kann ebenso wohlschmeckend wie die traditionelle Küche sein. Hier geht es nicht darum, den Menschen von heute auf morgen auf eine ganz „ungewöhnliche Kost“ umzustellen, sondern durch Modifikation traditioneller Gerichte und traditioneller Kochtechniken eine ernährungsbewusstere Form der Speisen zu erlangen. Der Köchin und dem Koch fällt somit eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe zu. Um das Speisenangebot für Diätbedürftige und Ernährungsbewusste kreativ und fantasievoll zu gestalten, benötigen sie jedoch das notwendige Spezialwissen.

Spezialisiertes Berufsbild

Somit entwickelt und spezialisiert sich das Berufsbild des Koch/der Köchin immer mehr. Eine normale Kochausbildung mit dem Ziel eines späteren Küchenmeisters/einer Küchenmeisterin ist in Zukunft je nach persönlicher Motivation und gewähltem Berufsfeld zu wenig. Zusätzliche Spezialisierungen, vor allem im Ernährungs- und Diätbereich, sind gefragt. Das veränderte Ess- und Konsumverhalten hat Auswirkungen auf die Gesundheit und somit auf das tägliche Kochen.

Köche und Köchinnen müssen bei dieser zweistufigen Ausbildung zwei Fachprüfungen ablegen und zwar mündlich, schriftlich und praktisch. Die Teilnehmer können jedoch selbst entscheiden, ob sie ausschließlich die Basisausbildung zum „Diätetisch geschulten Koch“ oder auch die höhere Qualifizierung zum „Diplomierten Diätkoch“ anstreben. Erst mit der bestandenen Abschlussprüfung dürfen sich die Fachkräfte als „Diätetisch geschulter Koch DGE“ oder als „Dipl. Diätkoch“ bezeichnen. Zurzeit werden die Lerninhalte und Prüfungsthemen für beide Ausbildungen aktualisiert und neuesten Erkenntnissen angepasst.

Bereits seit 10 Jahren hat die erste Stufe der Ausbildung zum Diätetisch geschulten Koch die internationale Zertifizierung durch die DGE. Diese begehrte internationale Anerkennung ist europaweit einmalig. Initiator für die Anerkennung war der langjährige Koordinator KM Reinhard Steger, ihm folgte 2009 KM Andreas Köhne, dem seither die Koordination der gesamten Diätausbildung obliegt.

Der nächste Ausbildungslehrgang zum Diätetisch geschulten Koch ist für das Frühjahr 2016 (Januar/März) und der diplomierte Diätkoch für das Frühjahr 2018 (Januar/ März) an der Landeshotelfachschule “Kaiserhof” in Meran geplant. Informationen können direkt im Schulsekretariat bei Gertrud Duregger unter der Telefonnummer 0473/ 203200 oder 205 eingeholt werden.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *