Politica Ultime Notizie

Verlegung des Nordrings von Bruneck

5 Agosto 2015

author:

Verlegung des Nordrings von Bruneck

Priorität noch nicht festgesetzt – Bauvorhaben befindet sich in der Studienphase

Laut Ankündigung des Landeshauptmanns sollte die Verlegung des Nordrings von Bruneck Priorität genießen. Der Freiheitliche Landtagsabgeordnete erkundigte sich über den tatsächlichen Stand der Dinge rund um die Planung und der Ausführung des Projekts. Das Land Südtirol hat jährlich etwa 100 Millionen Euro für Straßenbauprojekte zur Verfügung, aber eine hohe Anzahl von wichtigen Projekten gilt es abzuarbeiten.

„Zurzeit befinde sich das Projekt zur Verlegung des Nordrings von Bruneck in der Studienphase“, hält der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Roland Tinkhauser einleitend fest. „Für die Verlegung des Nordrings müssen von der Landesregierung die technischen Eigenschaften des Vorhabens genehmigt werden. Erst im Anschluss folge eine Prioritätenbewertung“, erklärt Tinkhauser.

„Hinsichtlich der geplanten Kosten, der Dauer für die Umsetzung des Projekts und der Anzahl des Baulose ist noch nichts bekannt“, so der Freiheitliche Landtagsabgeordnete. „Viele wichtige Straßenprojekte können und dürften nicht länger auf sich warten lassen. Nur mit wirtschaftlich attraktiven und optimierten Infrastrukturen können Betriebe und Arbeitsplätze gehalten werden“, unterstreicht Tinkhauser.

„In Osttirol finden viele Betriebe wirtschaftsfreundlichere Rahmenbedingungen als diesseits der Grenze. Südtiroler Unternehmern dient dies als Anreiz, um in Österreich Niederlassungen zu eröffnen. Dies gilt für sowohl für die bürokratischen Hürden als auch für die Infrastruktur“, stellt der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Roland Tinkhauser abschließend fest und fokussiert die Unterschiede zwischen dem westlichen- und östlichen Pustertal.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *