Politica Ultime Notizie

Nicol Mastella, „eine Mehrheit muss stabil sein und dies scheint zur Zeit gar nicht der Fall zu sein“

8 Luglio 2015

author:

Nicol Mastella, „eine Mehrheit muss stabil sein und dies scheint zur Zeit gar nicht der Fall zu sein“

Und nun zwei Monate nach den Gemeinderatswahlen wurden endlich die Kompetenzen den Stadträten zugewiesen, oder zumindest zum Teil. Nach den hitzigen Diskussionen hat Bürgermeister Spagnolli entschieden die wahrscheinlich wichtigsten Bereiche für sich zu behalten. Das klingt ganz danach als würde es zu keiner Einigung innerhalb der Mehrheit gekommen sein, oder es wurde eine Entscheidung im Hinblick einer möglichen Erweiterung des Stadtrates auf sieben oder gar auf acht Stadträten plus Bürgermeister getroffen und folglich an einer Neuverteilung der Kompetenzen gedacht. Das zeigt wie unstabil diese Mehrheit ist. Alles scheint an einem dünnen Faden zu hängen. Wir sind auch davon überzeugt, dass das Ziel von Wahlen jener sein soll, eine Stadt regierbar zu machen, aber nicht um jeden Preis. Eine Mehrheit muss stabil sein und dies scheint zur Zeit gar nicht der Fall zu sein. Im Gegenteil, zur Zeit scheint es so, als würde man nur bis zum 24. Juli denken, der letzte mögliche Termin, das Benko-Projekt im Gemeinderat abstimmen zu lassen. Fraglich ist es, dass im Regierungsprogramm das Benko-Projekt gar nicht genannt ist und doch geht es im Gemeinderat zur Zeit um kaum was anderes. Was erwartet uns in den nächsten fünf Jahren in Bozen? Ist Bozen nur Benko?

Nicol Mastella Gemeinderätin Bürgerliste “Für Bozen – Gennaccaro Bürgermeister“

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *