Cultura & Società Ultime Notizie

Wiederaufnahme der Theater-Eigenproduktion: „Achterbahn (Les montagnes russes)“

29 Dicembre 2014

author:

Wiederaufnahme der Theater-Eigenproduktion: „Achterbahn (Les montagnes russes)“

Wegen des großen Erfolgs im Jänner-Februar 2014 gibt es eine Wiederaufnahme vom Theaterstück „Achterbahn (Les montagnes russes)“

Das Stück

Sie trafen sich in einer Bar. Sie unterhielten sich und waren sich auf Anhieb sympathisch. Nun reizt ihn die Aussicht auf ein kleines amouröses Abenteuer in seinem Appartement. Dass sie um einiges jünger ist als er, stört dabei weder sie noch ihn. Nur dass er verheiratet ist, hat er ihr verschwiegen.

Eigentlich ist klar, wie es nun weitergeht – doch auf einmal kommt alles ganz anders. Die Dame übernimmt die Regie des Abends. Rasch wird klar, dass sie nicht das ist, was sie anfangs zu sein vorgab.

Ist sie wirklich nur auf ein unverbindliches Abenteuer aus? Wer ist sie wirklich? Und was will sie von ihm? „Achterbahn“ verbindet Drama und Komödie. So wird der Abend zu einer Berg- und Tal-Fahrt der Emotionen und hält das Publikum in Atem bis zum Schluss.

“Les montagnes russes”, so der Originaltitel, 2004 in Paris mit Alain Delon in der Hauptrolle mit großem Erfolg uraufgeführt, hat alles, was französische Komödien so einzigartig macht: genau gezeichnete Charaktere, einen raffinierten Handlungsaufbau und umwerfenden Wortwitz.

Der Autor

Eric Assous, Jahrgang 1956, schrieb zunächst Radiostücke, dann Serien und Thriller fürs Fernsehen. 1997 vollzog er mit den beiden Spielfilmen „Die verbotene Frau“ und „Singles unterwegs“ den Wechsel vom Fernsehen zum Kino. Der erste Film vertrat Frankreich im offiziellen Wettbewerb des Filmfestivals von Cannes. Der zweite wurde zum großen Publikumserfolg.

Eric Assous hat darüber hinaus ein Dutzend Theaterstücke geschrieben. Als Theaterjuwel entpuppte sich das Schauspiel „Achterbahn“, das seit mehreren Jahren europaweit aufgeführt wird.

von Eric Assous

aus dem Französischen von Anita Lochner

Mit Charlotte Krempl und Thomas Hochkofler

Regie: Georg Clementi

Ausstattung: Zita Pichler

Licht und Technik: Lex Pallaoro

Regieassistenz: Martina Varesco

Bühnenbau: Robert Reinstadler

Fotos: Florian Puff

Aufführungstermine: Do 08., Fr 09., Sa 10., Di 13., Mi 14., Do 15., Mi 21., Do 22., Fr 23., Sa 24. Jänner 2015. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr.

INFOS & TICKETS: www.carambolage.org oder 0471-981790

IMG_3949kl IMG_3983kl
Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *