Cultura & Società Ultime Notizie

Die Gruppe „La Santa Rodilla“ aus Italien und Peru gewinnt den „Niederstätter surPrize 2014“

9 Novembre 2014

author:

Die Gruppe „La Santa Rodilla“ aus Italien und Peru gewinnt den „Niederstätter surPrize 2014“

In den vergangenen Tagen war die Aufmerksamkeit der internationalen Kleinkunstszene auf die Bozner Carambolage gerichtet. Zum 13. Mal hieß es Vorhang auf für das Festival „Niederstätter surPrize“!

Insgesamt nahmen neun Künstler und -gruppen aus verschiedenen Ländern Europas daran teil und kämpften vom 5. bis 7.11. um die Gunst der Zuschauer und somit um die begehrten Siegertrophäen mit den dazugehörigen Preisgeldern.

Einen akrobatisch-virtuosen Auftakt bot am Mittwoch die italienische Compagnia ZiBa, die mit Slapstick, Tanz und Clownerie das Publikum in die Welt des Varietè der 20er Jahre entführte. Danach kam das Theater Vogelfreitag aus der Schweiz an die Reihe. Unter dem Titel „Kantensprung“ erzählten die Künstler in Form eines poetischen Masken- und Materialtheaters die Evolutionsgeschichte vom Urknall bis zur Generation Handy. Für großes Staunen sorgte der aus Argentinien stammende Psycho-Clown Loco Bruscamit einer modernen Interpretation der Dr. Jekyll & Mr. Hyde-Geschichte – eine Mischung aus Aktionskunst und Bewegungstheater ohne jegliche Tabus.

Den zweiten Wettbewerbsabend eröffnete die belgisch-französische Compagnie Zinneke Kabuki. Ganz ohne Worte, aber mit einer perfekten Körpersprache spielte das Duo witzige Szenen aus einem Büro-Alltag nach und hatte die Lacher auf seiner Seite. Danach kam das französische Saxophon-Quartett Heavy Fingers an die Reihe, in das sich irrtümlicherweise ein Trompetenspieler eingeschlichen hatte. Die herausragenden Musiker präsentierten einen humoristisch-musikalischen Wettstreit der Extraklasse. Beeindruckend  war die Darbietung der italienisch-peruanischen Gruppe La Santa Rodilla und ihrem Programm „Manologias“. Lediglich mit ihren Händen und Fingern erzählten sie humorvolle und berührende Kurzgeschichten.

Am Freitag kam zuerst das französisch-spanische Duo La Volga an die Reihe und sorgte für viel Gelächter. Die beiden Komödianten brachten in einem temporeichen Bewegungstheater alle möglichen und unmöglichen Szenen eines Ehepaares auf die Bühne. Danach stand ein herzerfrischendes Objekttheater auf dem Programm: Die spanische Gruppe ymedioteatro zeigte überraschende Comedy-Sketche, die auf der Manipulation von Alltagsgegenständen beruhten. So wurde zum Beispiel aus einer Plastiktüte im Handumdrehen ein begabter Tänzer.

Den letzten Auftritt hatte das begnadete Duo Baccalà Clown zu bestreiten, zwei Artisten aus der Schweiz und Italien, die mit einer Mischung aus innovativer Clownerie und Mikro-Akrobatik die Herzen der Zuschauer eroberten und für ein grandioses Finale sorgten.

Wie es das Reglement des “Niederstätter surPrize” vorschreibt, mussten alle Darbietungen die Bedingungen erfüllen und ohne Worte oder mehrsprachig präsentiert werden. Die Verständlichkeit über Grenzen hinweg ist eine wichtige Charakteristik dieses Wettbewerbs.

Am Freitag gegen Mitternacht erfolgte die mit Spannung erwartete Preisverleihung. Die Juroren Doris Brunner, Helene Delazer, Maria Niederstätter, Andrea Marcellino, Andreas Marmsoler, Günther Sommia und Luca Sticcotti verliehen den mit 3.000 Euro dotierten 1. Jurypreis an „La Santa Rodilla“ aus Italien und Peru.

Der 2. Jurypreis im Wert von 2.000 Euro ging an Loco Brusca aus Argentinien.

Auch das Publikum durfte seinen Liebling prämieren und wählte ebenfalls die Gruppe „La Santa Rodilla“ zum Publikumssieger, die sich über einen weiteren Scheck von 1.500 Euro freuen durfte. Maria Niederstätter kührte die glücklichen Sieger mit den Trophäen, die heuer vom Südtiroler Künstler Hubert Kostner entworfen wurden.

La Santa Rodilla 2 La Santa Rodilla 3 La Santa Rodilla 4 La Volga 1 Preisverleihung - Premiazione, 07.11.2014 Theater Vogelfreitag 1
Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *