Politica Ultime Notizie

Sigmar Stocker: Euregio-Adler ist ein Farbklecks und kein Wappen

3 Settembre 2014

author:

Sigmar Stocker: Euregio-Adler ist ein Farbklecks und kein Wappen

„Das Wappen der Euregio, welches laut Landesregierung ab 13. Dezember alle Flirt-Züge zwischen Bozen und Innsbruck sowie Franzensfeste und Lienz schmücken soll, ist in meinen Augen ein unverständlicher Farbklecks eines modernen Künstlers und kein Tiroler Adler“, schreibt der freiheitliche Landtagsabgeordnete Sigmar Stocker in einer Presseaussendung. „Die SVP beweist mit dieser Aktion einmal mehr ihre Halbherzigkeit und Mutlosigkeit, wenn es um die Europaregion geht. Genauso wenig wie man sich getraut hat, der Europaregion den einheitlichen Namen ‚Tirol’ zu geben und sich davor scheut das Andreas-Hofer-Lied zur Gesamttiroler Landeshymne zu erheben, so traut man sich nicht der Euroregio ein anständiges, historisches Wappen zu geben. Im Gegenteil wird durch die Dreiteilung des Adlers und des Namens die bestehende Trennung unserer Landesteile symbolisiert“, betont Stocker.

Außerdem kritisiert der freiheitliche Landtagsabgeordnete die fehlende ladinische Bezeichnung. „Man betont in der SVP immer wieder, wie wichtig die ladinische Sprache und Kultur für unser Land sei, lässt sie aber bei solchen konkreten Aktionen außen vor“.

Auch über den fehlenden Einsatz der Landesregierung hinsichtlich einer direkten Zugverbindung zwischen Lienz und Innsbruck, äußert Stocker sein Unverständnis. „Der Lienzer Zug war insbesondere bei Pusterer Studenten sehr beliebt und sowohl der Südtiroler Landtag als auch der Nordtiroler Landtag haben die jeweiligen Landesregierungen im Sommer dazu aufgefordert, sich für die Wiedereinführung einzusetzen. Geschehen ist bisher aber nicht viel. Wenn man schon von einem Euregio-Zug spricht, dann muss dieser auch die Verbindung Lienz-Innsbruck gewährleisten“, schließt Stocker.

Foto: Copyright – Landtag Bozen

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *