Cronaca Ultime Notizie

Tourismusbranche leidet „schlechtes Wetter vertreibt Touristen“

28 Luglio 2014

Tourismusbranche leidet „schlechtes Wetter vertreibt Touristen“

Der bisherige Verlauf des Sommers ist wohl für so manchen Urlaubsgast in Südtirol alles andere als ideal, so südtirolnews. Meist sind die Urlauber nur für einige Tage im Land und wollen dann natürlich nicht nur ständig Wolken sehen und Regenkleidung tragen.

Auch für die kommenden Tage sind weitere Regenfälle und vergleichsweise kühleres Wetter prognostiziert. Und so droht der Sommer für die Touristen sprichwörtlich ins Wasser zu fallen.

Tatsächlich hat das Wetter bereits Einflüsse auf den Verlauf der Sommersaison. Vor allem die Urlaubsgebiete in den höheren Lagen bekommen dies zu spüren. Ist das Wetter schlecht, zieht es die Urlaubsgäste in die Städte. Hüttenwirte und Almen verzeichnen weniger Umsätze. Es gibt aber auch solche Urlauber, die ihre Abreise vorziehen.

Wegen der instabilen Wetterlage kommen auch weniger Touristen zu uns. Denn viele Gäste buchen im letzten Moment und werfen davor einen Blick auf die Wettervorhersagen. Laut Günther Pitscheider, Direktor von Gardena Marketing, ist gegenüber dem Vorjahr bereits ein eindeutiger Schwund von Urlaubern zu verzeichnen.

Auch in Alta Badia, dem Burggrafenamt und dem oberen Vinschgau verhält es sich ähnlich. Offenbar kämpfen die Tourismustreibenden mit Rückgängen zwischen 20 und 30 Prozent, schreibt die Tageszeitung Alto Adige. Jetzt hoffen die Hoteliers und Gastwirte auf einen schönen August.

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *