Politica Ultime Notizie

Knoll über Messner verärgert „doppelte Staatsbürgerschaft nicht notwendig“

8 Luglio 2014

Knoll über Messner verärgert „doppelte Staatsbürgerschaft nicht notwendig“

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, ist empört über die Aussage von Reinhold Messner, so Tageszeitung Online. Der „König der 8000er” ist gegen den Doppelpass für die Südtiroler.
In der heutigen Ausgabe der Tiroler Tageszeitung hat Messner die doppelte Staatsbürgerschaft als „nicht notwendig“ abgestempelt.
„Es steht Messner völlig frei, ob er persönlich die doppelte Staatsbürgerschaft annehmen würde, sie für die gesamte Bevölkerung jedoch als nicht notwendig hinzustellen, zeugt von Unwissenheit über die Materie und steht im krassen Widerspruch zu seiner selbsternannten Weltoffenheit”, so ärgert sich Sven Knoll.

„Reinhold Messner war selbst lange genug im EU-Parlament, um zu wissen, dass Europa noch immer von den Nationalstaaten diktiert wird und nicht von den Regionen. Er selbst hätte in seinen Jahren als EU-Parlamentarier Maßnahmen ergreifen können, um die von ihm gewünschte EU-Bürgerschaft zu etablieren. Dieses ist jedoch nicht geschehen. Selbst das EU-Parlament kann nur über die Staaten und nicht von grenzüberschreitenden Regionen gewählt werden”, fährt der Abgeordnete fort.

Sven Knoll: „Tatsache ist, dass die doppelte Staatsbürgerschaft nicht nur ein Zusammenwachsen der Tiroler Landesteile und eine Annäherung Süd-Tirols an Österreich mit sich brächte, sondern auch für die Bevölkerung von großem Vorteil wäre. Nicht umsonst haben sich doppelte Staatsbürgerschaften in den meisten EU-Staaten inzwischen etabliert und sind ein probates Mittel des Minderheitenschutzes.”

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *