Cultura & Società Ultime Notizie

Bundesentscheid im Reden „Südtiroler Bauernjungend konnte überzeugen“

21 Luglio 2014

Bundesentscheid im Reden „Südtiroler Bauernjungend konnte überzeugen“

Die Landjugend Österreich sucht alljährlich beim Bundesentscheid im Reden ihre besten Redner, so südtirolnews. Seit 2003 darf auch die Südtiroler Bauernjugend am Wettbewerb teilnehmen. Dieses Mal war die Steiermark vom 17. bis 20. Juli Austragungsort des spannenden Wettbewerbes. Die vier jungen Redetalente der Südtiroler Bauernjugend kehrten aus St. Lambrecht mit guten Platzierungen zurück.

Die beste Platzierung erreichte Martin Blaas aus Meran, der sich in der Kategorie „Vorbereitete Rede“ den starken sechsten Platz holte. Blaas überzeugte mit dem Thema „Das Klo.“ In seiner Rede ging es um die Rückzugsmöglichkeiten vor dem Stress und der Informationsflut in der heutigen Gesellschaft. Kathrin Gögele aus Meran hingegen sicherte sich mit dem Thema „Waschechte Kunst“ den siebten Platz. Sie trat ebenfalls in der Kategorie „Vorbereitete Rede“ an. Beide Teilnehmer mussten die hochkarätige Jury in vier Minuten überzeugen. Außer einem Konzept waren keine weiteren Hilfsmittel erlaubt.

Unter den Südtiroler Teilnehmern war auch Petra Hofer aus Meran, die sich in der „Spontanrede“ den elften Platz holte. Elisabeth Steiner aus Graun hingegen holte sich mit ihrer Rede „Der Jugend gehört die Welt – Mach was draus!“ in der Kategorie „Präsentation“ den zehnten Platz.

„Nur die Besten der Besten dürfen beim Bundesentscheid im Reden mitmachen. Deshalb ist das Niveau der Reden auch so hoch. Sich da durchzusetzen erfordert schon sehr viel Talent“, sagen SBJ-Landesleiterin Christine Tschurtschenthaler und SBJ-Landessekretär Andreas Mair, die die Teilnehmer begleitet haben. Die Südtiroler Bauernjugend gratuliert allen Teilnehmern zu ihrem Erfolg.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *