Esteri Ultime Notizie

Grusel-Entdeckung an der US-Eliteuniversität Harvard „Bucheinband aus menschlicher Haut“

7 Giugno 2014

Grusel-Entdeckung an der US-Eliteuniversität Harvard „Bucheinband aus menschlicher Haut“

Dieses Buch aus der Bibliothek der Harvard-Universität hat einen Einband aus Menschenhaut. Diese Grusel-Entdeckung machten Mitarbeiter.

Die US-Eliteuniversität Harvard hat in ihrer Bibliothek ein Buch entdeckt, das in menschlicher Haut gebunden sein soll. Der Titel des Buches: „Das Schicksal der Seele“, so Tiroler Tageszeitung online.

Lange wurde gerätselt, ob es wirklich stimmen kann, nun haben es Wissenschaftler der Universität bestätigt. Ein im Bestand der Bibliothek gefundenes Buch ist „fast sicher“ in menschlicher Haut gebunden. Dem französischen Werk „Des destinées de l‘ame“ (etwa „Das Schicksal der Seele“) des Schriftstellers Arsène Houssaye wurde so offenbar eine besondere Ehre zuteil.

Im Buch war zuvor laut der New York Times eine Notiz gefunden worden, die besagt, dass das Buch mit Haut vom Rücken einer Frau überzogen ist„Ein Buch über die menschliche Seele verdient einen menschlichen Einband“, schrieb Ludovic Bouland, ein Freund des Autors. Nach Boulands Angaben wurde die Haut dem Leichnam einer psychisch kranken Frau entnommen, die an einem Herzinfarkt gestorben war.

Dieser makabre Fund wurde einer Reihe von Tests unterzogen, welche die Behauptung auch bestätigten.

Die Praxis, Bücher in menschlicher Haut zu binden, war früher nicht unüblich. Sie geht auf das 16. Jahrhundert zurück. Oft wurden etwa die Geständnisse von Verbrechern in der Haut der Verurteilten gebunden, oder Einzelne verlangten, für Angehörige als Erinnerungsstück ein Buch mit ihrer eigenen Haut herzustellen.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *