Politica Ultime Notizie

Maßnahmen für eine bessere Radmobilität in Meran

23 Maggio 2014

author:

Maßnahmen für eine bessere Radmobilität in Meran

Die Meraner Stadtverwaltung hat einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, um die Radverbindungen und die Sicherheit der VerkehrsteilnehmerInnen zu verbessern. Ein neues Logo, neue Hinweisschilder und sogenannte “Biker-Info-Points” an wichtigen Knotenpunkten sollen Einheimischen und Gästen die Orientierung und das Radfahren erleichtern.

Die Radmobilität hat sich in den letzten Jahren immer wieder als wichtiges Entwicklungsthema auch für die Kurstadt herauskristallisiert. Eine vom Verkehrsstadtrat Stefan Frötscher koordinierte Arbeitsgruppe  – der auch Stadträtin Gabriela Strohmer, Stadtrat Andrea Casolari und Stadtpolizeikommandant Fabrizio Piras angehören – hat nun einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, um die Radverbindungen und die Sicherheit der VerkehrsteilnehmerInnen zu verbessern. 

Ein wesentlicher Aspekt dabei ist vor allem die Information: Ein neues Logo, neue Hinweisschilder und sogenannte “Biker-Info-Points” an wichtigen Knotenpunkten sollen Einheimischen und Gästen die Orientierung und das Radfahren erleichtern. Umgesetzt werden die Maßnahmen schrittweise und beginnend von der Speckbacherstraße. Dort werden am 3. Juni die Arbeiten zur Entschärfung von gefährlichen Stellen in Angriff genommen.

Geplant sind unter anderem auch die Errichtung von zwei Fahrradspuren in der Alpinistraße, eines Parkplatzes für Drahtesel auf dem Gelände des Bahnhofes sowie einer eigenen Radspur am neuen Kreisverkehr an der Kreuzung Hofer-/Goethestraße. In der Innenstadt sollen bald auch Luftpumpstationen und Schlauchautomaten zur Verfügung stehen.

Im Bild 6757 (von links): Stadtrat Andrea Casolari, Stadträtin Gabriela Strohmer, Stadtrat Stefan Frötscher und Stadtpolizeikommandant Fabrizio Piras.
Im anderen Bild:  Das neue Logo der Radmobilität in Meran

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *