Italia Ultime Notizie

Italiens Bankensystem weiter auf Sparkurs

22 Aprile 2014

Italiens Bankensystem weiter auf Sparkurs

Italiens Bankensystem setzt weiterhin auf Sparkurs. 1.500 Filialen sollen im Laufe der nächsten drei Jahren geschlossen werden, stol.it.  So geht es aus den Angaben der italienischen Notenbank hervor.

Seit 2007 hat Italiens Banksystem bereits 800 Filialen geschlossen. Dabei hat sich ihre Zahl von 32.800 auf 31.900 reduziert. Die Filialenkürzung betrifft bisher vor allem Großstädte und ist hauptsächlich dem Erfolg des Internet-Bankings zuzuschreiben. UniCredit plant die Schließung von 500 Filialen bis 2018. Der Konkurrent Intesa San Paolo will seine Filialen von 4.100 auf 3.300 verringern. Im Jahr 2007 waren es noch 6.100 Filialen. Auch die toskanische Skandalbank Monte Paschi di Siena, die im Mai mit einer Kapitalerhöhung von 5 Mrd. Euro zur Rückzahlung der Staatshilfen startet, setzt auf Sparkurs. So sollen 200 Filialen geschlossen werden. Bankangestellte haben einen hohen Preis für die Krise in Italien gezahlt. In den vergangenen sechs Jahren sind im Bankensektor 28.000 Jobs verloren gegangen, so die Gewerkschaft.
Vor Beginn der Krise 2007 waren noch 338.000 Italiener im Bankwesen beschäftigt, derzeit sind es nur noch 310.000. Bis Ende 2015 soll die Zahl noch weiter auf 300.000 sinken.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *