spalla

Lebenslange Haftstrafen im „Mordprozess Hilber“

13 Febbraio 2014

Lebenslange Haftstrafen im „Mordprozess Hilber“

SchuldspruchIm Verfahren „Mordfall Hilber“ wurde heute Vormittag, vier Monate nach Prozessbeginn das Urteil verkündet. 

Der Prozess in Ravensburg rund um den Mord an dem 44-jährigen Feinkosthändler Peter Hilber aus Vahrn endet  mit einem rechtskräftigen Urteil, berichtet die Online-Ausgabe des Südkuriers. Hilbers Ehefrau und ihr Geliebter werden die nächsten 20 Jahre im Gefängnis verbringen, so SüdtirolNews. 
Die 38-jährige und ihr 45-jähriger Geliebter wurden nach 20 Verhandlungstagen wegen gemeinschaftlichen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Damit wurde unter Berücksichtigung der besonderen Schwere der Schuld die Höchststrafe über die beiden verhängt. 
Zwar hatten die Anwälte Revision beantragt. Der Bundesgerichtshof hat allerdings das 134-Seiten-Urteil der Schwurgerichtskammer geprüft und die Anträge als unbegründet verworfen. 
Die Tat ist mit solch einer Brutalität verübt worden, so der Vorsitzende Richter. Das Opfer wurde betäubt, ihm mehrfach mit einem kantigen Gegenstand auf den Kopf geschlagen und schließlich erdrosselt.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *