Cronaca

Amoklauf in Russland: Tote

9 Febbraio 2014

Amoklauf in Russland: Tote

russlandAmokläufer zielte auf Menschen und Heiligenbilder in einer Kirche

Die Tür fliegt auf, ein Mann stürmt das Gebäude. Noch bevor die Kirchenbesucher in Russland realisieren können, was geschieht, eröffnet ein Wachmann das Feuer auf sie. Der Amokläufer schießt auf Heiligenbilder und Menschen. Er trifft acht Personen, so rtl.de Sechs von ihnen werden verletzt. Laut einem Behördensprecher erleiden sie vor allem Schusswunden. Eine Nonne und ein Kirchendiener überleben den Amoklauf nicht, sie sterben im Kugelhagel.
Wie Augenzeugen dem Staatsfernsehen berichten, ist der 25 Jahre alte Täter gegen 14.00 Ortszeit mit zwei übergroßen Kreuze an einer Halskette in das russisch-orthodoxe Gotteshaus in Juschno-Sachalinsk eingedrungen und hat ohne zu Zögern Gewehrsalven abgefeuert. Das Motiv des Mannes ist noch unklar. Der Angestellte einer Wachfirma ließ sich der Polizei zufolge widerstandslos festnehmen. Der Täter wird verhört.
Wegen der Olympischen Winterspiele in Sotschi gelten in Russland seit Wochen extreme Sicherheitsmaßnahmen. Eine Verbindung der Bluttat zu den Wettkämpfen ist aber nicht ersichtlich, so die Behörden.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *