Cronaca

Kompatschers Vorhaben

19 Dicembre 2013

Kompatschers Vorhaben

Arno Kompatscher

Für Arno Kompatscher ist die Arbeitswelt an erster Stelle

 

 

In ungewissen Zeiten der Krise bangen viele Südtiroler um ihre Jobs. Presseberichte nach soll erstmals nicht nur die Autonomie, sondern auch die Arbeitswelt im Zentrum des Koalitionsprogramms stehen.

Nach dem Ausscheiden von Thomas Widmann übernimmt jetzt Arno Kompatscher das Ressort Handel, Handwerk, Industrie und Tourismus selbst. Dass er den Unmut der Wirtschaft darüber, dass keiner der Ihren in der Regierung sitzt, zügelt, indem er die Wirtschaft zur Chefsache erklärt, ist ein strategischer Nebeneffekt.

Neu ist ebenfalls, dass Kompatscher sich angeblich auch noch die Innovation vom PD und die öffentlichen Arbeiten von Florian Mussner dazu holt. Investitionen von Land und Gemeinden kurbeln die Wirtschaft an.

An Florian Mussner geht die Mobilität, während man staune, Philipp Achammer die Schule erhalten soll. Die Anwältin Waltraud Deeg bekommt einen Knochenjob und Schlüsselressort zugleich: Finanzen und einen Landeshaushalt, den Kompatscher auf null stellen möchte.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *