Cronaca

AVIS Bozen dankt seinen langjährigen Blutspendern

18 Dicembre 2013

author:

AVIS Bozen dankt seinen langjährigen Blutspendern

Avis neu

Jedes Jahr ehrt die Vereinigung der Blutspender AVIS während der Weihnachtsfeier ihre Mitglieder, die im Laufe dieses Jahres ein Spendenjubiläum erreicht haben.

 

Am Sonntag wurden im Bozener Theater Cristallo über 100 Blutspender mit mehr als 50 geleisteten Spenden ausgezeichnet. 
Die Bereitschaft in der Bevölkerung, freiwillig Blut zu spenden, ist sehr hoch. Ab dem 18. Lebensjahr darf gespendet werden. Männer können vier Mal im Jahr, Frauen zweimal zur Vollblutspende gerufen werden. Mit über 6.000 aktiven Spendern ist AVIS Bozen die größte der sechs Südtiroler Blutspendervereinigungen. Doch mit dem Erreichen des 65. Lebensjahres, durch Erkrankungen, nach Operationen, Reisen oder Medikamenteneinnahmen müssen viele Spender ihre Tätigkeit beenden oder unterbrechen. Angesichts der vielen Auszeichnungen verdienter Spender mit mehr als 100, 100, 75 und 50 geleisteten Spenden wird deutlich, wie lange und ausdauernd viele Freiwillige ihrer wichtigen Tätigkeit nachkommen.

In diesem Jahr wurden von den Mitgliedern der AVIS Bozen bis zum 30. November 8.556 Spenden entsprechend der Anforderungen des Transfusionszentrums geleistet. Voller Genugtuung äußerte sich Präsident Diego Massardi zu den Ergebnissen: „Unser wichtigstes Ziel ist es, entsprechend der Vorgaben des Südtiroler Trasfusionszentrums die Selbstversorgung mit Blutkonserven und Derivaten gemeinsam mit den anderen Gemeide AVIS abzusichern. Dies ist nur durch die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem Transfusionszentrum und dem Landesamt für Gesundheitswesen möglich, mit denen wir echte Synergienaufgebaut haben, die es nun gilt, weiter zu gefestigt“, betonte Massardi.

Eine der wichtigsten Ausgaben der Vereinigung ist es, neue, vor allem junge Mitglieder zu gewinnen und so die Reihen zu verstärken. Vor allem Spender mit einem negativen Rhesusfaktor werden immer dringend gesucht.

Wie jedes Jahr konnten auch am Sonntag zahlreiche Gäste begrüßt werden Unter anderem waren Bürgermeister Luigi Spagnolli, der Leiter des Personalbüros der Quästur, Andrea Canciani, Hauptmann De Rossi vom Alpini-Kommando, Ulrich Seitz, Direktor des Amtes für Krankenhäuser der Autonomen Provinz Bozen, Primar Ivo Gentilini vom Transfusionszentrum des Bozner Krankenhauses sowie der Präsident AVIS Südtirol, Erich Hanni unter den Gästen.

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *