Cultura e società

Ein Reformer, Arzt und Poet waren wichtig für die Deutsche Geschichte

10 Novembre 2013

Ein Reformer, Arzt und Poet waren wichtig für die Deutsche Geschichte

Friedrich-von-Schiller

Heute erinnere ich an drei berühmte historische Geburtstage. Am 10. November wurden Luther, Paracelsus und Schiller geboren. Diese Persönlichkeiten haben nachhaltig die “Deutschen Werte” und unsere Geschichte beeinflusst.

Martin Luther – Vom Mönch zum Rebell

Am 10.11.1483 wurde Luther als Sohn einer Bergmannsfamilie in Eisleben geboren. Bei seiner Taufe auf den Namen Martin hat noch keiner geahnt, dass dieser Junge einmal die Welt verändern sollte. Vom Vater zum Juristen bestimmt, durch einen Sturm zum Mönch geworden gilt Martin Luther heute als der wichtigste deutsche Reformator.

Martin Luther war einer der einflussreichsten Kirchenreformatoren, der in 95 Thesen (1517) insbesondere Ablasshandel und Papsttum kritisierte und nach dem Kirchenbann in seinem Versteck auf der Wartburg bei Eisenach die Bibel in die deutsche Sprache, die er damit nachhaltig prägte, übersetzte. Er wurde nach dem damals verwendeten julianischen Kalender am 10. November 1483 in Eisleben geboren und starb mit 62 Jahren am 18. Februar 1546 ebenda. Sein Geburtstag jährt sich am heutigen Tag

Paracelsus: Ein großer Einsiedler und Schweizer

Paracelsus wurde vermutlich am 10. November 1493 geboren. Philippus Theophrastus Aureolus Bombast von Hohenheim war ein einflussreicher Physiker, Arzt, Alchemist, Astrologe, Botaniker und Mystiker der Renaissance. Er wurde nach dem damals verwendeten julianischen Kalender vermutlich am 10. November 1493 in Egg bei Einsiedeln in der Schweiz geboren und verstarb mit 47 Jahren am 24. September 1541 in Salzburg in Österreich. Am heutigen Tag jährt sich sein Geburtstag.

Paracelsus entwickelte neue Arzneimittel mit Hilfe von anorganischen Verbindungen, durch die er die bisher üblichen Drogen und Pharmaka ersetzte. Zudem bezog er die Chirurgie ausdrücklich in seine Heilkunst ein.

Mit seiner ganzheitlichen Behandlung versuchte er eine Krankheit nicht nur zu diagnostizieren, sondern auch deren Ursache und Therapie in einem größeren Zusammenhang zu sehen und zu deuten. Kosmische Einflüsse, aber auch seelische bzw. psychische Faktoren wurden mit einbezogen. Als Arzt, Alchimist, Philosoph und Theologe hat Paracelsus gerade heute wieder viel an Bedeutung gewonnen.

Friedrich Schiller: Der Idealist unter den deutschen Dichtern

Friedrich Schiller wurde am 10. November 1759 geboren.

Johann Christoph Friedrich von Schiller war ein bedeutender deutscher Dichter (u. a. „Die Räuber“ 1781, „Kabale und Liebe“ 1783, „Ode an die Freude“ 1786, „Der Verbrecher aus verlorener Ehre“ 1786, „Don Karlos“ 1787, „Die Bürgschaft“ 1798, „Wallenstein“ 1799, „Maria Stuart“ 1800, „Wilhelm Tell“ 1803/804), Philosoph und Historiker. Er wurde am 10. November 1759 in Marbach am Neckar geboren und verstarb mit 45 Jahren am 9. Mai 1805 in Weimar. Am heutigen Tag jährt sich auch sein Geburtstag.

Friedrich Schillers Werke gehören zum Besten, was die deutsche Dichtkunst zu bieten hat. Viele seiner Dramen, Balladen und Gedichte sind von Weltrang und stehen auf dem Stundenplan im Deutschunterricht. Als Mitbegründer der Weimarer Klassik wird Schiller immer in einem Atemzug mit Johann Wolfgang von Goethe genannt.

Für die einen ist er ein angestaubter Poet, für die anderen ein niemals alternder, deutscher Freiheitsdichter.

 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *