Cultura e società

Forscher aus Deutschland erhält Auszeichnung

10 Ottobre 2013

Forscher aus Deutschland erhält Auszeichnung

Thomas Südhof

Presseberichten zufolge geht der Medizin-Nobelpreis dieses Jahr an Thomas Südhof, einen deutschen Forscher. Der an der Stanford-Universität im US-Bundesstaat Kalifornien lehrende Biochemiker teilt sich die Auszeichnung mit seinen amerikanischen Kollegen James Rothman und Randy Schekman.

Sie erhalten die Auszeichnung für die Entdeckungen zu Transportprozessen in Zellen, deren Defekte Grundlagen von Diabetes, Tetanus und vielen anderen Krankheiten sind. In den Zellen werden Stoffe oft in winzigen Bläschen, den Vesikeln, verpackt und weitergeleitet.
“Ohne diese wunderbar präzise Organisation würde die Zelle im Chaos versinken”, schreibt das Nobel-Komitee über ein “Rätsel”, das dank der drei Gelehrten gelöst sei. Die Forschung der drei Männer habe Wissenschaftlern dabei geholfen zu verstehen, wie Transportgut innerhalb Zellen “an den richtigen Ort zur richtigen Zeit” geliefert werde, hieß es in der Begründung.
Laut Berichten ist die höchste Auszeichnung für Mediziner mit umgerechnet 920.000 Euro dotiert. Einen ähnlichen Betrag erhielt Südhof mit dem 2010 an ihn verliehenen Kavli-Preis. Der vielfach ausgezeichnete Forscher gehört unter anderem der Nationalen Akademie der Wissenschaften an.


Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *