Promozione

Innovation Festival 2013: der Countdown läuft. Noch 83 Tage bis zum großen Termin mit der Innovation

6 Luglio 2013

author:

Innovation Festival 2013: der Countdown läuft. Noch 83 Tage bis zum großen Termin mit der Innovation

innofest201307/07/2013 – Innovation Festival 2013 – Alpine Umwelt als Schwerpunkt: 100 Referenten und 60 Events. 
Unter dem Motto “Weitblick – Berg. Gesellschaft. Technologie” wird die Aufmerksamkeit vom 26. bis 28. September auf die alpine Umwelt gerichtet. Ein Weitblick, der die vergangene Ausgabe des Innovation Festivals charakterisiert, und dieses Jahr seine vorrangige Rolle im Titel der Veranstaltung beweist. Innovationslandesrat Roberto Bizzo hat eine Vorschau auf das neue Festival präsentiert: 60 Events an 10 verschiedenen Schauplätzen in Bozen, über 100 Referenten und ein 24-Stunden-Programm, das ausschließlich den Schulen gewidmet ist.
Wir wollen uns mit den Themen des sozialen Zusammenhalts und der Bergwelt auseinandersetzen, die für unsere Zukunft wesentlich sind und das Wachstum eines nachhaltigen Umweltsystems im Einklang mit der Wirtschaft unseres Landes fördern“ so Bizzo.
Mobilität, Tourismus, Umweltschutz, Landwirtschaft, aber auch die Landflucht und die Sicherung des Wohlstands stehen im Mittelpunkt des zweiten Innovation Festivals Ende September in Bozen, das mit nicht weniger als 60 Veranstaltungen und 100 Referenten an zehn Standorten aufwartet. Ein besonderes Augenmerk legt man zudem auf die Schüler, für die ein eigenes, 24-stündiges Schulprogramm entwickelt worden ist. Brennstoffzellen, Zukunftstrends oder Globalisierungseffekte sind die Hauptthemen. “Schließlich ist die Jugend nicht nur unsere Zukunft, sondern auch unsere Gegenwart”, so der Landesrat Bizzo.
In weniger als drei Monaten, vom 26. bis 28 September, wird das Innovation Festival 2013 nach konkreten Antworten suchen. „Weitblick – Berg. Gesellschaft. Technologie” ist das Thema der zweiten Ausgabe des Festivals, das in Bozen mit 60 Events, 100 Referenten und  in 10 verschiedenen Locations stattfinden wird: vom Museion zum Waltherhaus, vom Waltherplatz zur Universität, von der Academy Sparkasse zum Palais Campofranco. Das Festival-Programm ist gegenüber der ersten Ausgabe im Vorjahr weiter gewachsen, das Budget dagegen leicht geschrumpft: von 590.000 auf 560.000 Euro, von denen die Hälfte über private Sponsoren finanziert wird.
Das Thema alpine Umwelt ist ein zentrales in Südtirol, es sei aber auch im Vergleich zu anderen Regionen zu sehen, erklärte dagegen Massimo Egidi, der dem wissenschaftlichen Beirat des Festivals vorsteht. “In Südtirol sind die ländlichen Gebiete nicht zu reinen Ferienzielen verkommen, sondern nach wie vor lebendig, was einen wertvollen Beitrag zum Wohlstand dieses Landes und zum Umweltschutz geleistet hat”, so Egidi.
Wir sind überzeugt, dass Nachhaltigkeit die Antwort auf viele Herausforderungen ist, zumal in Berggebieten wie dem unseren”, so Landesrat Bizzo. Gerade in diesen Berggebieten gelte es deshalb, nach neuen Wegen in Mobilität, Kommunikation und Umweltschutz zu suchen.  ”Wir wollen über diese technologischen Aspekte ebenso diskutieren, wie über deren Einfluss auf die Gesellschaft, ist doch Innovation nur möglich, wenn auch die Bevölkerung dafür offen ist”, so Bizzo.
Das Thema alpine Umwelt hat man auch im neuen Erscheinungsbild des Festivals aufgegriffen. Demnach dominiert in diesem Jahr nicht mehr das Blau des Jahres 2012, sondern vielmehr die Farbe Grün, das Bild der Batterie aus dem Vorjahr wird von einem Gebirgszug ersetzt. Das Maskottchen ist weiterhin der schlaue Fuchs.
Wie es sich für ein der Innovation gewidmetes Festival gehört, setzt man in der Kommunikation sehr stark auf die neuen Medien, von der Homepage im Internet (www.innovationfestival.bz.it/), über den Facebook-Auftritt (www.facebook.com/InnovationFestivalBz), den Twitter-Hashtag #innofestbz und einen eigens eingerichteten YouTube-Kanal (www.youtube.com/user/InnovationFestivalBz).
Im Web präsentiert sich das Festival 2013 mit einer sehr innovativen Version einer Homepage, eine sogenannte “One Page”: alle Informationen finden sich auf einer einzigen Seite, zusätzlich können sich alle Teilnehmer des Festivals online, mit der Funktion „My Festival”, ein individuelles Programm erstellen.
Das Innovation Festival ist eine Initiative des Innovationsressorts des Landes in Zusammenarbeit mit der Stiftung Südtiroler Sparkasse und einer Reihe von Sponsoren. Die Organisation hat der TIS innovation park übernommen. Ab Mitte Juli werden die Referenten.

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *