„WIR WOLLEN KEINE ‚LEX ERLEBNISHAUS‘“