Cultura & Società Ultime Notizie

Einsteigen bitte, in Severin Groebners kabarettistische Zeitmaschine

24 Marzo 2022

author:

Einsteigen bitte, in Severin Groebners kabarettistische Zeitmaschine

Der Endspurt bei den Meraner Kabarett Tagen ist eingeleitet: Schon erfolgreich aufgetreten sind Christoph Simon aus der Schweiz und Sarah Bosetti und Andreas Rebers aus Deutschland. Mathias Tretter musste krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Das 3. und letzte Wochenende bringt Severin Groebner aus Österreich und das bayerische Dreamteam Ringlstetter & Zinner.

Meine Zukunft ist so problematisch, dass sie mich selbst zu interessieren anfängt“ schrieb Georg Büchner 1835. Zwei Jahre später war er tot. Auch Severin Groebner beschäftigt sich mit der Zukunft und merkt: „Das ist ein gefährliches Geschäft.“ Fünfmal schaut er ins Futur und findet sich in unterschiedlichen Situationen wieder: Bankrott, berühmt, bescheuert, bekehrt und beerdigt. Unerschrocken wirft er einen Blick nach vorn. Ins Ungewisse. Was kommt, was bleibt und was wird gehen? Und was wird uns auf die Nerven gehen?

Seine kabarettistische Zeitmaschine nimmt ihn und die Zuhörer mit auf eine Reise ins Mögliche. Und wen trifft man dort? Klimawandel, Krieg, Kollektive, Kontinentaldrift oder Kunstinstallationen? Oder drei Meter große Ameisen, die sich von Plastik ernähren? Oder doch wieder nur uns selbst – nur älter. „Groebner spielt mit der neuen Lust am schlechten Gewissen, aber sich schuldig zu fühlen ist selten so erhellend und vergnüglich wie hier.“ Schreibt die Münchner Abendzeitung.

Severin Groebner (Wien/Frankfurt a. M.) ist ein Grenzgänger zwischen Humor und Musik, Pointen und Poesie, Kabarett und Kaspar Hauser, Genie und Wahnsinn, sowie Deutschland und Österreich. In seinem Buch „Servus Piefke“ (südwest-Verlag) erfährt man, „sich ein Wiener in Deutschland so denkt“. Eigentlich wollte er Rockmusiker und/oder Radiomoderator werden. Aus dem Wunsch, die beiden Berufsziele zu vereinen, entsteht die Kabarettisten-Laufbahn. Diese hat sich mehr als gelohnt und so hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a.: Dieter-Hildebrandt-Preis, Salzburger Stier, Österreichischen Kabarettpreis oder den Deutschen Kleinkunstpreis.

Musikalisch geht am Sonntag, 27. März um 18 Uhr das Meraner Kabarettfestival zu Ende. Das bayerische Duo Ringlstetter & Zinner steht für Unterhaltung pur; Coole Songs schütteln die „bayerischen Cowboys“ ganz nonchalant aus dem Ärmel. Ein normaler Kabarettabend ist das nicht, eher ein Abend, wo man das Gefühl nicht loswird, bei zwei coolen Typen am Küchentisch gelandet zu sein. Und da geht’s gemütlich, lustig und manchmal sogar gescheit zu. Für ihre Auftritte und die lockere Art werden Hannes Ringlstetter und Stephan Zinner 2019 mit dem Bayerischen Kabarettpreis in der Kategorie Musik ausgezeichnet. Für die Aufführung in Meran sind nur noch wenige Restkarten erhältlich.

Termine im Stadttheater Meran:

Severin Groebner, „Gut möglich“, Samstag, 26. März, 20 Uhr;

Ringlstetter & Zinner, „2 Typen, 2 Gitarren, 2 Bücher“, Sonntag, 27. März, 18 Uhr.

Programm und Reservierungen: www.art.kallmuenz.it / www.ticket.bz.it

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com