Cultura & Società Ultime Notizie

Großartige Stimmung mit Serena Brancale in der Bozner „Bonbonniere“

19 Novembre 2021

author:

Großartige Stimmung mit Serena Brancale in der Bozner „Bonbonniere“

Vergangenen Sonntag fand das erste Event der Veranstaltungsreihe „Ella – Women On Stage“ im kleinen Saal des Auditorium Bozen statt. Live zu Gast war die italienische Ausnahmesängerin Serena Brancale mit ihrer One-Woman-Show „Soula“. Diesen Sonntag geht es mit der Tanzcompany Innsbruck weiter.

Bei ausverkauftem Haus gelang es Brancale bereits ab dem ersten Titel das Publikum zu fesseln und zu einem aktiven Teil des Konzerts zu machen. Zu hören waren Klassiker wie „Volare“, „Su di noi“ und auch „Blackbird“ von den Beatles, allesamt in Serena Brancale’s eigenen Interpretationen und Versionen dargeboten.

Das Festival „Ella – Women On Stage” ist eine Reihe von drei Veranstaltungen diesen Herbst, die in der Bonbonniere, dem Saal im Untergrund des Auditorium Bozen stattfinden. Auf Initiative der Gemeinde Bozen, wurde die Bozner Sängerin Greta Marcolongo damit beauftragt, sich ein Konzept für die Bespielung dieser besonderen Location auszudenken. Marcolongo hat daraufhin „Ella“ erfunden, ein Festival, in dem weibliche Künstler*innen im Zentrum des Geschehens stehen.

„Ich freue mich sehr, dass wir diesen Herbst drei unglaublich beeindruckende Performances in diesem fantastischen Saal erleben dürfen, den ich vorher selbst noch nicht kannte. Dabei ist es mir wichtig, weibliche Protagonistinnen in den Mittelpunkt zu stellen um gerade jetzt, beim gefühlten Neustart der Kulturszene, ein Zeichen zu setzen.“, so Marcolongo.

Am kommenden Sonntag, den 21.11., sind beim zweiten Termin des Festivals die Tänzer*innen der international bekannten Tanzcompany Innsbruck in Bozen zu Gast. Begleitet werden die Performer von dem bekannten Choreographen und Regisseur Enrique Gasa Valga, der die Tanzcompany Innsbruck leitet und über die Grenzen hinaus bekannt ist. Zu sehen gibt es verschiedene Tanzstücke aus dem Repertoire der Tanzcompany Innsbruck, die sich weiblichen Charakteren wie Romy Schneider oder Maria de Buenos Aires widmen. Der Bozner Pianist Michele Giro begleitet die Tänzer*innen am Klavier. Zwischen den Tanzperformances wird es jeweils kurze Gespräche mit den Performer*innen und Choreograf Gasa Valga geben, bei denen sie von den Schwierigkeiten und dem Leben in der Tanzszene berichten.

Den Abschluss der Reihe macht am 5. Dezember die Autorin Clarice Trombella. In ihrem neuen Buch „Sister resist“ beschreibt sie Leben und Karriere von 20 Musikerinnen, die sich mit ihrer unabhängigen, mutigen und revolutionären Kunst im Musikbusiness behaupten konnten. Die Frauen, die sie porträtiert hat, haben gegen Vorurteile und Tabus gekämpft und tun es noch immer. In Bozen interviewen Greta Marcolongo und Paolo Mazzucato die Autorin zu ihrem Buch.

Die drei Institutionen GEA- FRAUENMARSCH und AIED werden bei den Veranstaltungen jeweils abwechselnd mit einem Informationsstand vertreten sein.

Karten sind erhältlich unter: www.ticket.bz.it oder an der Abendkasse des Stadttheaters.  Eintrittspreise: 10 Euro (Vollpreis) – 8 Euro (ermäßigter Preis).

Info: ellawomenonstage@gmail.com

21.11.2021 – 18:00 Uhr
Von Romy Schneider bis Maria de Buenos Aires: Tanzcompany Innsbruck (Landestheater Innsbruck).

05.12.2022 – 18:00 Uhr
Sister resist- 20 Geschichten von Widerstand und Schwesternschaft in der Welt der Musik- Clarice Trombella.

Im Bild: Serena Brancale in der Bozner Bonbonniere/c-Asia De Lorenzi

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com