Politica Ultime Notizie

Süd-Tiroler Freiheit kandidiert in Naturns

12 Agosto 2020

author:

Süd-Tiroler Freiheit kandidiert in Naturns

Mit diesem Wahlversprechen stellt die Süd-Tiroler Freiheit Naturns ihr Wahlprogramm und ihre Kandidatenliste für die kommenden Gemeinderatswahlen vor.  Als breitgefächerte Liste mit unabhängigen Kandidaten, heuer zum ersten Mal mit einem eigenen, unabhängigen Bürgermeisterkandidaten, stellen sich neun Bewerber um ein Gemeinderatsmandat der kommenden Wahl.

Bürgermeisterkandidat DDr. Tobias Gritsch (42 Jahre, Rechtsberater und landwirtschaftlicher Unternehmer) führt die Liste an, mit ihm werben um das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler die amtierende Gemeinderätin Natascha Santer Zöschg (30 Jahre, Friseurin), Jugendkandidat Patrick Egger (23 Jahre, Handwerker), Karin Meister (36 Jahre, Tourismusfachfrau), Michael Lochmann (44 Jahre, Verwaltungsinspektor beim Land), Wolfgang Stocker (52 Jahre, selbstständiger Handwerker), Dietmar Rainer (35 Jahre, Industrieelektroniker, von 2010 bis 2015 bereits Gemeinderatsmitglied für die STF), Michael Christanell (32 Jahre, Handelsagent) und Barbara Schgör (29 Jahre, Bäckereifachverkäuferin).

Mit dem Willen und dem Mut, einen grundlegenden Wechsel in der Gemeindepolitik herbeizuführen und für alle Bürger gleichermaßen im Sinne einer gerechten und guten politischen Führung präsent zu sein, gilt ihr Einsatz vor allem fünf großen Themenbereichen: Politik und Finanzen, Familie und Soziales, Wirtschaft und Gesellschaft, Natur und Umwelt, Kultur und Tradition. Grundlage für das Versprechen, politische Verantwortung für die Dorfgemeinschaft zu übernehmen, sind die Fachkompetenz der Kandidaten, das Wissen um die Sorgen und Nöte der Naturnser Bevölkerung und eine absolute Transparenz in allen politischen Bereichen und Verwaltungsangelegenheiten. Der direkte Draht zur Bevölkerung sowie zu den Vereinen und Verbänden, garantiert eine schnelle und unmittelbare Kommunikation und eine lösungsorientierte Politik, in der jeder seine Meinung einbringen und frei Stellung beziehen darf.

Das Wahlprogramm ist das Ergebnis einer intensiven und ehrlichen Auseinandersetzung mit der Ist-Situation in Naturns, an deren Ende eine zukunftsorientierte Analyse des Machbaren steht.

Als unabhängiger BM-Kandidat hat sich DDr. Tobias Gritsch folgende politische Ziele gesetzt: „Mein Herzensanliegen ist es, den Bürger in den Mittelpunkt zu stellen, offen und ehrlich die politische Willens- und Meinungsbildung zu ermöglichen und dann im Anschluss gute und für alle korrekt nachvollziehbare Entscheidungen für das Allgemeinwohl zu treffen. Als Bürgermeister will ich mich besonders für die Gleichheit unter den Menschen einsetzen und als deren gewählter politischer Vertreter die öffentlichen Güter und Ressourcen im Sinne eines guten Verwalters mit Anstand und Maß einsetzen. Besonders wichtig ist mir, ein tiefes Vertrauen zwischen den Bürgern und den verwaltenden Politikern aufzubauen, damit man in einer offenen, ehrlichen und konstruktiven Art und Weise die Sorgen, Nöte und Probleme ansprechen und gemeinschaftlich gut lösen kann! Mein Wahlspruch lautet deshalb auch: Führung durch Verantwortung – Gemeinsam mit den Bürgern in eine gute Zukunft!“

Benjamin Theiner, zur Zeit amtierender Gemeinderat, gilt ein besonderer Dank für seinen politischen Einsatz in den letzten Jahren. Aus privaten Gründen stellt er sich nicht mehr der Wahl.

Fotos in der Anlage zur honorarfreien Verwendung:

Bild Sonnenuhr (Liste Naturns_002): von links nach rechts: 

Hintere Reihe: Karin Meister, Wolfgang Stocker, Michael Lochmann, Barbara Schgör, Michael Christanell,

Vordere Reihe: Dietmar Rainer, Dr. Tobias Gritsch, Natascha Santer Zöschg, Patrick Egger

Foto vor Hecke (Liste Naturns_002): 

Hinten von links nach rechts: Patrick Egger, Dietmar Rainer, Barbara Schgör, Wolfgang Stocker

Vorne: Michael Christanell, Karin Meister, Dr.Tobias Gritsch, Natascha Santer Zöschg, Michael Lochmann

Das Wahlprogramm im Detail, geordnet nach Themenbereichen 

Politik & Finanzen

  • Transparenz und Gerechtigkeit in der Verwaltung
  • Kompetente Vertretung auf Bezirks- und Landesebene
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Gemeindegeldern
  • Anwendung ehrlicher und direkter Bürgerbeteiligung
  • Freie Medien – offenes Gemeindeblatt
  • Erstellung einer bürgernahen Prioritätenliste öffentlicher Projekte
  • Förderung der Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger

Familie & Soziales

  • Förderung von Sport- und Freizeit-Angeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Ausbau sicherer Schulwege
  • Seniorenfreundliche Gemeinde
  • Generationsübergreifende Strukturen
  • Ausbau der Gesundheitsdienste vor Ort
  • Entlastung der Familien

Wirtschaft & Gesellschaft

  • Erhalt, Sanierung oder Neubau notwendiger Infrastrukturen
  • Unterstützung der lokalen Wirtschaftsbetriebe
  • Harmonisierung von Dorfgemeinschaft und Tourismus
  • Stärkung und Ausbau des Wirtschaftsstandortes Naturns
  • Nachhaltiger Umgang mit landwirtschaftlichen Ressourcen
  • Konzessionserneuerung Wasserkraftwerk Naturns im Sinne der BürgerInnen
  • Ökonomisch- und ökologisch sinnvolle und sozial nachhaltige Bautätigkeit
  • Erstellung und Einhaltung eines Gefahrenzonenplanes
  • Endgültige Lösung des Müllentsorgungsproblems/Recyclinghof Naturns
  • Sanierung des Erlebnisbades Naturns
  • Ökonomisch sinnvolle, nachhaltige Nutzung/Verwendung der Hackschnitzelanlage zum kostengünstigen Heizen
  • Durchführung Projekt Fernheizwerk

Kultur & Tradition

  • Erhalt der Tiroler Kultur, der Traditionen und des Brauchtums
  • Erhalt und Pflege von kulturellen und sakralen Bauten
  • Unterstützung lokaler Vereine und Förderung des Ehrenamtes

Natur & Umwelt 

  • Erhalt und Ausbau der “grünen Lunge” im Ortsgebiet
  • Fokussierung auf erneuerbare Energien und moderne Kommunikation
  • Fahrrad- und fußgängerfreundliche Gemeinde
  • Optimierung und Realisierung des Verkehrskonzeptes
  • Tierfreundliche Gemeinde Naturns
Im Bild: Hinten von links nach rechts: Patrick Egger, Dietmar Rainer, Barbara Schgör und Wolfgang Stocker, vorne: Michael Christanell, Karin Meister, Dr.Tobias Gritsch, Natascha Santer Zöschg und Michael Lochmann.

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *