Cultura & Società Ultime Notizie

Haus der Familie: Neustart mit Partnerschaftsfestival, Webinaren und Angebot

18 Agosto 2020

author:

Haus der Familie: Neustart mit Partnerschaftsfestival, Webinaren und Angebot

Der bisherige Sommer im Haus der Familie ist trotz corona-bedingter Einschränkungen positiv verlaufen: An neun Erlebniswochen und acht Familienwochen haben bisher 667 Menschen teilgenommen. Jetzt startet das Rittner Bildungshaus mit mehr Angeboten in den Herbst und Winter als im vergangenen Jahr: 238 Bildungsveranstaltungen enthält das druckfrische Programmheft. Neu sind unter anderem ein Dutzend Webinare, ein großes Partnerschaftsfestival im Oktober, eine Tagung zu ungewollter Kinderlosigkeit, ein Ökoday und Seminare für interkulturelle Familien.

Elmar Vigl leitet das Rittner Bildungshaus seit dreieinhalb Jahren: „Corona hat uns gezeigt, dass wir flexibel bleiben und vielfältig sein müssen“, erklärt er und hofft, dass das Virus in den nächsten Monaten keine weiteren Einschränkungen bringt und die Bildungsveranstaltungen durchgeführt werden können. Man habe sich bei den Erlebnis- und Familienwochen, die seit Mitte Juni im Haus der Familie stattfinden, auf Abstand und Händedesinfektion eingestellt und mit dem Virus umgehen gelernt, sagt Elmar Vigl. Seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten den Lockdown genutzt, um aktuelle Themen aufzugreifen und neue Angebote zu entwickeln. 102 der insgesamt 238 Angebote des neu aufgelegten Bildungsprogramms betreffen Familie und Erziehung; 46 setzen sich mit dem Thema Partnerschaft auseinander. 20 Angebote haben Jugendliche zur Zielgruppe, acht Seniorinnen und Senioren. 26 Mal beschäftigt sich das Haus der Familie mit dem Thema Gesundheit und bei 38 Angeboten stehen Leben und Persönlichkeit im Mittelpunkt.

Marion Defranceschi ist als pädagogische Mitarbeiterin mitverantwortlich für die Inhalte: „Wir bieten in den kommenden Monaten auch zwölf Webinare an“, sagt sie. Dabei gehe es um Beratung für Eltern und Paare genauso wie um Gesang und Bewegung. Beim großen Partnerschaftsfestival vom 2. bis 4. Oktober mit den österreichischen ReferentInnen Elisabeth Birklhuber und Erich Lehner und Südtirols Familienseelsorger Toni Fiung sollen Paare bei Workshops, Heiterem und Besinnlichem im Haus der Familie gestärkt werden. Am 5. und 6. September bietet der bekannte schweizer Körperpsychotherapeut Niklaus Käppeli eine Weiterbildung für medizinisches, soziales und pädagogisches Fachpersonal und interessierte Berufsgruppen an. Er macht in seinem Seminar sichtbar, was Verhaltensweisen von Kindern in Familie und Schule mit Erfahrungen während der Schwangerschaft und Geburt zu tun haben. „Meist sind diese Zusammenhänge nicht bekannt“, sagt Marin Defranceschi. Das führe dazu, dass Kinder nicht wirklich gesehen und Probleme verschleppt werden. Niklas Käppeli hat im Mai 2019 bei der Tagung zur MutterNacht beeidnruckt, als es um Frühgeburten ging. Die heurige Tagung zur MutterNacht musste von Mai auf den Herbst verschoben werden. Dabei beleuchten am 16. Oktober in- und ausländische Fach-ReferentInnen das tabuisierte Thema „Ungewollte Kinderlosigkeit“. Neu im Programmheft des Hauses der Familie sind auch Seminare für interkulturelle Familien. Am 31. Oktober findet außerdem zum ersten Mal ein Ökoday für Jugendliche statt.

Die Bildungsangebote sind ab sofort auf der Webseite des Hauses der Familie www.hdf.it freigeschaltet, die gedruckte Bildungsbroschüre erreicht die Südtiroler Haushalte in den kommenden Tagen.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *