Cultura & Società Ultime Notizie

„Beyond, Instead, Possible: Robert Barry und die Geburt der Konzeptkunst“

4 Giugno 2020

author:

„Beyond, Instead, Possible: Robert Barry und die Geburt der Konzeptkunst“

Samstag, 06.06.2020, 10:00 – 18:00 H

11:00 H Spezialführung (nur auf Voranmeldung)

und Filmvorführung: troublemakers | The story of Land Art

„Beyond, Instead, Possible: Robert Barry und die Geburt der Konzeptkunst“ ist die erste von drei Aktionen, welche zwischen Juni und August in der Antonio Dalle Nogare Stiftung, Rafensteinerweg 19 in Bozen stattfinden werden, um die Sammlung von Antonio Dalle Nogare der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Trilogie wird auf lineare, aber nicht unbedingt chronologische Weise zeigen, wie die Werke der in der Sammlung ausgestellten Künstlerinnen und Künstler entstehen, indem sie dieselben Themen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und die Gesellschaft ihrer Zeit widerspiegeln.

Die 1960er Jahre sind eine historische Phase, die durch einen tiefgreifenden Wandel von Sitten, Mode, Lebensstil, Interessen und politischer Beteiligung gekennzeichnet sind. Es sind die Jahre des Vietnamkrieges, der Hippies, der Geburt des Feminismus und der Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen. Die Kunst reagiert natürlich auf diese Veränderungen und nimmt sie zum Teil vorweg, indem sie ihre eigenen Sprachen und Arbeitsweisen einer radikalen Überprüfung unterzieht, welche eine Vielzahl von Bewegungen und Gruppen hervorbringt, die oft von unterschiedlichen oder sogar gegensätzlichen Ideologien getragen werden – wie etwa Pop Art und Arte Povera. Eine der bedeutendsten Bewegungen, die in diesen Jahren geboren wurde, sich dann aber in den 1970er Jahren voll entfalten sollte, ist die Konzeptkunst.

Robert Barry ist jener Konzeptkünstler, der sich mehr als andere für die Dynamik unsichtbarer Dinge interessiert und Werke geschaffen hat, welche die Regeln der Sichtbarkeit aus dem Gleichgewicht bringen und die Existenz immaterieller Dinge demonstrieren: Gedanken, Worte, aber auch magnetische Wellen und Edelgase.

 

„Existiert das Kunstwerk wirklich?“

„Es existiert, wenn du eine Idee davon hast, und ein Teil davon ist deins.“

Robert Barry

Die Geschichte von der Geburt der Konzeptkunst wird am 6. Juni 2020 um 11:00 Uhr in der Stiftung Antonio Dalle Nogare erzählt. Dabei werden unter anderem drei Werke Robert Barrys aus der Sammlung analysiert: ein Gemälde, ein immaterielles Werk aus der „Psychic Series“ und eine ortsspezifische Installation, die speziell für die Bibliothek der Stiftung entworfen wurde.

Gleich nach der Spezialführung wird dem Publikum der Film „troublemakers | The story of Land Art“ gezeigt, welche die während der Führung behandelten Themen wieder aufgreift. Der Film ist bis 18:00 Uhr in der Antonio Dalle Nogare Stiftung zu sehen. Für alle Interessierten, welche den Film von zu Hause aus sehen möchten, stellt ihn die Antonio Dalle Nogare Stiftung am Samstag, 6. Juni, ab 12:00 Uhr für 24 Stunden auf der Webseite zur Verfügung.

Für Kinder bietet die Antonio Dalle Nogare Stiftung einen thematischen Workshop an, der ebenfalls auf der Webseite der Stiftung oder während des Besuchs in der Stiftung heruntergeladen werden kann.

Auf der Webseite finden sich außerdem weiterführende Informationen zu den Themen der Sonderführung.

Die Spezialführung vor Ort sowie die digitale Projektion des Films sind für alle Personen kostenlos.

Um die Sicherheit aller Besucher zu gewährleisten, ist die Teilnahme an der Führung nur nach Voranmeldung möglich. Bitte reservieren Sie mit E-Mail an visit@fondazioneantoniodallenogare.com oder telefonisch unter +39 0471 971626.

Im Bild: Robert Barry, Everything in the unconscious perceived by the senses but not noted by the conscious minds during trips to Baltimore, during the summer of 1967 (Psychic series),  1969, Framed catalogue 27,7 x 42,6 cm. Courtesy: Fondazione Antonio Dalle Nogare

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *