Cultura & Società Ultime Notizie

1.000 Kilometer auf Langlaufskiern durch die Dolomiten für ein besseres Schweineleben

3 Marzo 2020

author:

1.000 Kilometer auf Langlaufskiern durch die Dolomiten für ein besseres Schweineleben

Zwei Abenteurerinnen wollen auf ihrer 35 tägigen Langlauf-Tour durch die Alpen die Menschen für die Bedingungen sensibilisieren, unter denen Schlachttiere und insbesondere Schweine leben.
Eleonora Orlandi, eine in Venedig geborene Flugzeugpilotin, und Esther Kef, die Gründerin von diventapilota.it, sammeln auf der 1.000 km langen Stecke quer durch die Dolomiten 10 Euro pro km für den holländischen Onlus Verein „House of animals“. Esther Kef arbeitet ehrenamtlich für „House of animals“. „Wir sind nicht fanatisch und es muss nicht jeder Vegetarier werden“ so Esther Kef. „Aber gerade das hochintelligente Schwein ist im Handel eines der am schlechtesten behandelte Tier der Welt“.
Italien ist der größte Importeur von holländischem Schweinefleisch. Die beiden Frauen wollen die Italiener sensibilisieren, drauf zu achten, Schweinefleisch aus artgerechter Haltung zu kaufen und sie wollen aufzuzeigen, dass hinter italienischem DOC-Schweinefleisch holländisches Fleisch steckt.
Mit den gesammelten Spenden wird ein Dokumentarfilm über Schweine gedreht, der auch an den italienischen Schulen gezeigt werden soll. Die persönlichen Spesen für die Tour tragen die beiden Langläuferinnen selber.
Zusammen mit Maskottchen Mirko, einem Plüschschwein, waren sie bereits im Piemont, Valle D’Aosta, Lombardei, Trentino – Marcialonga. Nach ihrem Besuch auf der Seiser Alm ging die Reise weiter ins Pustertal.
Im nächsten Jahr werden Elena Orlandi, Esther Kef und Maskottchen Mirko beim Night Race Moonlight Classic Seiser Alm mit dabei sein.

Im Bild: Esther Kef mit Maskottchen Mirko auf der Seiser Alm/c-Tourismusverein Seiser Alm.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *