Politica Ultime Notizie

Mehr Frauen in die Gemeindepolitik

14 Febbraio 2020

author:

Mehr Frauen in die Gemeindepolitik

Bei der jüngsten Sitzung der Bezirksfrauenleitung der SVP Frauen Vinschgau standen die anstehenden Gemeinderatswahlen im Mai im Mittelpunkt. In Anwesenheit von Maria Wallnöfer, stellvertretende Bezirksvorsitzende der Frauen im Handwerk sowie der SBB-Bezirksbäuerin Ingeborg Rechenmacher erörterten die Mitglieder der Bezirksleitung die Chancen und Herausforderungen, welche die Wahl für die Frauen mit sich bringt.

Derzeit läuft die Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten in den Gemeinden auf Hochtouren. Gemeinsames Ziel der SVP-Frauen ist es, möglichst viele Frauen für eine Kandidatur zu motivieren und bei der Wahl bestmöglich zu unterstützen.
„Wir Frauen haben die Verantwortung, mit unseren Fähigkeiten und unserem Können unsere Gemeinde mitzugestalten“, betonte Andrea Frank, Vizebürgermeisterin von Graun. „Wenn wir uns dabei auf das Miteinander und das Allgemeinwohl konzentrieren, können wir gemeinsam gute Zukunftsperspektiven schaffen“, ergänzte die Gemeinderätin Kathrin Fleischmann aus Martell.
Die Gemeindereferentin Andrea Kofler aus Latsch, Gemeindefrauenreferentin Renate Laimer und die SVP-Kandidatin Lydia Schötzer aus Schlanders appellierten an die Frauen sich noch stärker einzubringen und sich eine Kandidatur und die Arbeit in der Gemeinde zuzutrauen. Nur wer sich der Wahl stelle, könne aktiv mitgestalten.
„Frauen sehen Dinge oft aus einer anderen Perspektive und das ist bereichernd für eine erfolgreiche Gemeindepolitik,“ so Bezirksbäuerin Ingeborg Rechenmacher.
Rita Egger LVH-Bezirksobfrau im Untervinschgau rief die Frauen dazu auf, sich am 3. Mai nach dem Motto „Frauen wählen Frauen“ gegenseitig zu unterstützen, damit mit vereinten Kräften der Frauenanteil in den Gemeinden in allen Gremien insgesamt erhöht wird.
Auf Vorschlag der SVP-Bezirksreferentin Christina Hanni Bernhart wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, die den Kandidatinnen die erforderlichen Hilfestellungen für einen erfolgreichen Wahlkampf geben soll. Die Kandidatinnen vor Ort können auch auf tatkräftige Unterstützung auf Landesebene durch SVP-Landesfrauenreferentin Renate Gebhard zählen. „Sobald alle unsere Kandidatinnen in den Gemeinden feststehen, geht es dann darum, dass sie mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern ihrer Gemeinde in Kontakt treten und Überzeugungsarbeit leisten – denn Gemeinderatswahlen sind schließlich immer Persönlichkeitswahlen“, betonte die Vorsitzende abschließend.

Im Bild von links nach rechts: Andrea Kofler, hinten Ingeborg Rechenmacher, Christina Hanni Bernhart, Roselinde Gunsch, vorne Lydia Schötzer, hinten Maria Wallnöfer, Renate Laimer, Andrea Frank und Kathrin Fleischmann.  

 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *