Esteri Ultime Notizie

Besucheransturm und Aufbruchstimmung bei der 24. ART Innsbruck

21 Gennaio 2020

author:

Besucheransturm und Aufbruchstimmung bei der 24. ART Innsbruck

Mit mehr Zuspruch denn je und durchwegs guten Verkaufsumsätzen ist die 24. ART Innsbruck Sonntagabend entgegen allen Vorzeichen als eine der erfolgreichsten Messen in der Geschichte der ART zu Ende gegangen. 

Bereits am Eröffnungsabend zeichnete sich eines klar ab: Das Tiroler Publikum liebt die ART und möchte diese Innsbrucker Institution auf keinen Fall missen. Die Soirée wurde regelrecht gestürmt, und Messegründerin Johanna Penz selbst nahezu unentwegt von Besucher*innen angesprochen, die sie zu diesem unvergleichlichen Phönixauftritt beglückwünschten. „Wir haben in diesen vier Tagen so viel begeisterten Zuspruch erfahren, dass ich es selbst noch gar nicht richtig fassen kann“, so eine tief bewegte Penz, die sich schon bei der offiziellen Eröffnung sowohl bei ihren langjährigen Partnern und Ausstellern wie auch beim Publikum für das Vertrauen und die Unterstützung in diesem herausfordernden Jahr bedankte.
Das Durchhalten und unbeirrte Weitermachen habe sich ausgezahlt. „Wir sind stärker da als je zuvor. Das war zweifelsohne eine unserer erfolgreichsten Messen“, strahlt Penz. Wie schon in den letzten Jahren waren nach dem Eröffnungsabend Samstag und Sonntag die besucherstärksten Messetage, das Interesse und die Kauflust des ART-Publikums indes an allen vier Messetagen ausnehmend gut. „Sowohl unser Messeprogramm wie auch die Sonderschauen, allen voran jene der Galerie WOS mit ihrer John Kiki-Personale kamen hervorragend an“, freut sich Penz.
Gut besucht war auch der diesjährige „Kunst trifft Wirtschaft“-Dialog, den die ART Innsbruck schon seit einigen Jahren in Kooperation mit dem Senat der Wirtschaft ausrichtet. Neben dem ehemaligen Sparkassen-Generaldirektor Ernst Wunderbaldinger und der Kunstsammlungs-Expertin Martina Dorner-Bauer konnten Hans Harrer, Vorstandsvorsitzender des Senats der Wirtschaft und ART-Direktorin Johanna Penz noch den Tiroler Paradeunternehmer Harald Höpperger, den Präsidenten des Schweizer Kunsthandelsverbandes Claudius Ochsner sowie die deutsche Künstlerin und Self-Made-Unternehmerin Barbara Clear am Podium begrüßen.
Unbeirrt weitermachen bleibt auch einen Tag nach der 24. ART Innsbruck die Devise der engagierten Kunstmessenmacherin: Der Termin für die 25. ART Innsbruck im Jänner 2021 ist bereits reserviert, der Termin für die 4. ART Salzburg Contemporary im Herbst 2020 wird in Kürze bekannt gegeben.

Im Bild: Die ART-Direktorin Johanna Penz/c-DieFotografen.  

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *