Sport Sport Ultime Notizie

MOUNTAINBIKE Testival in Brixen feierlich eröffnet

20 Settembre 2019

author:

MOUNTAINBIKE Testival in Brixen feierlich eröffnet

Ride Fair als Botschaft des Testivals.

Am Donnerstag, den 19. September 2019 fiel der Startschuss für die neunte Ausgabe des MOUNTAINBIKE Testival in Brixen. Die Organisatoren der Motorpresse Stuttgart sowie Brixen Tourismus begrüßten die 60 Aussteller sowie alle angereisten bzw. lokalen Mountainbike-Liebhaber. Das vielfältige Angebot auf der Expo in der Brixner Altstadt mit kostenlosem Eintritt, die Testmöglichkeiten und die zahlreichen Touren machen die Veranstaltung zu einem Besuchermagneten.
Die Eröffnung auf der Testival-Bühne am Domplatz war gezeichnet von strahlendem Sonnenschein, motivierten Ausstellern mit ihren neuesten „Gefährten“ sowie einer interessierten Menge an Mountainbikern, die mit neuen Bikes liebäugeln. Die Veranstalter aus Deutschland schwärmen von dem fantastischen Flair in der Stadt und von den genialen Möglichkeiten am Berg, wo die Bikes getestet werden können.
Peter Brunner, Bürgermeister der Gemeinde Brixen greift das Thema Ride Fair auf und hofft auf ein gutes Miteinander. Es sei ein Geben und Nehmen und Respekt gegenüber der Natur, den Grundeigentümern und der Umwelt, unabdinglich. Markus Huber, Präsident des Mitveranstalters Brixen Tourismus bedankt sich für die tolle Zusammenarbeit und für die Freundschaft, die aus dem Projekt „Testival“ entstanden ist. Zudem betont er die Worte des Bürgermeisters und hofft auf faires Verhalten der Besucher auf den Wegen. „Wenn sich alle an die Regeln halten, steht den 4 Tagen voller Spaß, Guter Laune und Freude am Mountainbiken nichts im Wege.“
RIDE FAIR – Für ein respektvolles Miteinander
Ride fair war nicht nur bei der Eröffnung Thema, sondern bekam am Nachmittag auf der Testivalbühne nochmals eine ganz andere Bedeutung. Bei einer dem Thema gewidmeten Podiumsdiskussion, versuchte man die aktuelle Situation auf den Wegen zu analysieren und einen langfristigen Plan für ein gelungenes Miteinander von Wanderern, Bikern und den Wegehaltern zu schnüren.
An der Diskussion beteiligt waren Hubert Unterweger vom Landesverband der Tourismusorganisationen Südtirols, Michaela Zingerle von den BikeHotels Südtirol, Lukas Patzleiner vom Alpenverein Südtirol, Werner Prosch vom Südtiroler Bauernbund, Obmann des Bezirks Brixen, Hubert Mair der IDM Südtirol vom Produktmanagement Bike, Helmut Tauber vom Südtiroler Landtag und André Schmidt, Redaktionsleiter des MOUNTAINBIKE Magazins.
Gleich zu Beginn der Diskussion unterstrich Hubert Unterweger vom LTS die schwierige gesetzliche Lage zum Biken. In dieser Grauzone, die in Südtirol herrscht, ist das Biken auf Wander- bzw. Forstwegen weder erlaubt noch verboten. Deshalb sind die Tourismusvertreter bemüht, mit Grundnutzungsvereinbarungen die Wegepflege und Versicherung auf Wegen zu gewährleisten.
Helmut Tauber, selbst Hotelier und Vertreter des Südtiroler Landtags unterstützt dieses Vorhaben und glaubt, dass durch die höhere Frequenz von Bikern auf den Wegen eine Kanalisierung unbedingt notwendig sei. Wege müssten ausgewiesen und kommuniziert werden, womit man den Großteil der Besucher lenken könne. „Natürlich wird es immer schwarze Schafe geben, die sich nicht daran halten werden,“ so Tauber. Michaela Zingerle der Bikehotels Südtirol setzt alles auf die Kommunikation mit den Bikern. „Es ist wichtig, die Biker mit dem Thema des richtigen Verhaltens, also ride fair, zu sensibilisieren. Durch die direkte Kommunikation mit den Gästen, könne sehr viel erreicht und viele Problematiken verhindert werden.
Andrè Schmidt, Chefredakteur der MOUNTAINBIKE gibt dem Thema ride fair auch in seinem Magazin großen Wert. Als Biker und Südtirol-Liebhaber meint er aber auch, dass es durch die ungeklärte Situation und fehlende Kommunikation von Strecken schwierig sei, sich als Urlauber „richtig“ zu verhalten und auf den erlaubten Wegen zu fahren.
Werner Prosch, Vertreter des Bauernbundes plädiert deshalb an die Politik, Wege für Biker klar auszuweisen, damit Biker auch wissen, wo sie fahren dürfen und wo nicht. Auch Hubert Mair und Lukas Patzleiner unterstützen diese Aussage und sprechen sich für eine gemeinsame Aktion aller Vertreter aus, ein gut organisiertes Wegenetz für Wanderer und Biker zu schaffen und die Besucherströme geschickt zu kanalisieren.
Alle Teilnehmer der Diskussion waren sich schließlich einig: nur gemeinsam ist es möglich, Lösungen zu finden und umzusetzen, um langfristig ein gutes und respektvolles Miteinander von Wanderern, Bikern und der Natur zu gewährleisten.

Informationen:
MOUNTAINBIKE Testival 20. bis 22. September Altstadt Brixen, Südtirol
MOUNTAINBIKE Youngsters 21. + 22. September, Regensburger Allee
Öffnungszeiten: 9.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Brixen – Domplatz, Albuingasse, Hofgasse, Hofburgplatz und Regensburger Allee
Infos unter www.mountainbike-testival.de, sowie am MOUNTAINBIKE-Stand / Info-Zelt vor Ort.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com