Cultura & Società Ultime Notizie

Ensemble „Stimmweben“ tourt von Tirol, Burgenland, Steiermark bis Südtirol

14 Agosto 2019

Autore:

Ensemble „Stimmweben“ tourt von Tirol, Burgenland, Steiermark bis Südtirol

Das Wiener A Cappella-Ensemble „Stimmweben“ lichtet im August mit ihrem neuen Tour-Programm „Leinen los“ die Anker und zieht mit voller Fahrt von Meran, Innsbruck über Graz bis Gols. Das Programm: Eine Mischung aus Pop und Jazz gewürzt mit tanztherapeutischen Einlagen und einer Portion Wiener Schmäh. Nach zwei erfolgreichen Touren verlässt das Ensemble wieder den Wiener Heimathafen: Von 20. August bis 24. August 2019 singt „Stimmweben“ im Burgenland (Gols), in Tirol (Innsbruck), in der Steiermark (Graz) und in Südtirol (Meran) ein neues Programm voller Ohrwürmer und mitreißender Arrangements. 

Die Wiener A Cappella-Formation „Stimmweben“ präsentiert von 20. bis 24. August 2019 ihr neues Tourprogramm „Leinen los“. Seit knapp sechs Jahren erobern die sieben jungen MusikerInnen die großen und kleinen Bühnen der Welt – seit zwei Jahren unter dem Segel „Stimmweben“. Das Ensemble absolvierte bereits zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, darunter zwei erfolgreiche Touren und einen Auftritt im renommierten Wiener Konzerthaus. Die sangesfreudigen MusikerInnen von „Stimmweben“ sind zwischen 28 und 32 Jahren alt und durchsuchen gemeinsam die weiten Meere der uninstrumentierten Musik mit A Cappella-Pop und Beatbox.

Musik ohne Instrumente

Der 32-jährige musikalische Leiter und Kapitän von „Stimmweben“, Gerhard Pöhl, hat in Wien Elementare Musikpädagogik am Konservatorium sowie Bildungswissenschaften in Brixen studiert und unterrichtet aktuell an der Privatuniversität für Musik und Kunst und der Musikschule Wien in musikpädagogischen und vokalen Fächern. „Was das A Cappella-Singen ausmacht ist, dass nicht nur der Zusammenklang der Stimmen, sondern auch die Dynamik und der Text ohne instrumentaler Begleitung auf eine ganz andere, für unser Ohr natürliche, Weise erlebt werden können“, so Pöhl. Stimmweben verbindet nicht nur die Musikbegeisterung, sondern auch eine enge Freundschaft. „Dieser Zusammenhalt ist auf der Bühne spürbar und ich glaube er macht unsere Konzerte so besonders“, erklärt der gebürtige Meraner.

50 Jahre Musikgeschichte

Die sieben SängerInnen versuchen ihr Publikum aktiv einzubeziehen und verstecken sich dabei auch nicht hinter Notenblättern. Choreographische Einlagen sorgen für Schwung und Bewegung auf der Bühne. Das Repertoire des jungen Ensembles umfasst einen erfrischenden (Ton)Wellenritt aus Pop-, Jazz- und Rockmusik in deutscher und englischer Sprache. Die Arrangements werden zum Teil von den SängerInnen selbst geschrieben oder adaptiert. „Wir bieten eine Reise durch 50 Jahre Musikgeschichte im Fahrwasser von Queen, der Real Group, Dean Martin bis Sting – abgerundet mit einer Brise Wiener Schmäh“, lacht Pöhl.

Die Leinenlos-Tour 2019

Die Konzertreise beginnt am Di, 20.08.19 in Meran (Bürgersaal Meran, 19 Uhr), führt am Mi, 21.08. nach Innsbruck (Rififi, 20 Uhr) über Graz am Fr, 23.08 (Jazzcafe Stockwerk, 21 Uhr, Vorband: Calim, 20 Uhr) und endet in Gols am Sa, 24.08 (Gemeindezentrum Gols, 20:15 Uhr). Eintritt: Freie Spende, Reservierungen unter stimmweben@gmx.at.

Im Bild: Chorleiter Gerhard Pöhl aus Meran, Südtirol/© Stimmweben. 

 

 

 

 

Commenti

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *