Politica Ultime Notizie

Primelaktion der SVP-Frauen: 47.029,08 Euro für die Krebsforschung

25 Maggio 2019

Autore:

Primelaktion der SVP-Frauen: 47.029,08 Euro für die Krebsforschung

Die Primelaktion der SVP-Frauen zu Gunsten der Krebsforschung fand heuer bereits das 19. Mal erfolgreich statt. Landesweit organisierten die SVP-Frauen 121 Stände zur Verteilung der Primeln. SVP-Landesfrauenreferentin Renate Gebhard freut sich über den großartigen Erlös von 47.029,08 Euro. 

„In den vergangenen 19 Jahren wurden im Rahmen der Primelaktion insgesamt 615.612,95 Euro für die Krebsforschung gesammelt und gespendet. Jeder kleine Fortschritt der in der Krebsforschung mit diesen Spenden ermöglicht wird und der Erleichterung und Hilfe für die Erkrankten und ihre Familien bedeutet, ist enorm wertvoll,“ so Renate Gebhard.
„Ein großer Dank gilt allen freiwilligen Helferinnen an den Ständen, den Gärtnereien, welche die Aktion mit günstigen Primalpreisen unterstützen sowie allen Spenderinnen und Spendern. Gemeinsam ist es uns gelungen, erneut ein starkes Zeichen der Solidarität und der Hilfsbereitschaft zu setzen,“ betont die SVP-Landesfrauenreferentin.
Der Erlös in der Höhe von 47.029,08 Euro geht wie jedes Jahr an die Südtiroler Krebshilfevereinigung, welche damit die Arbeit der Südtiroler Mikrobiologin Petra Obexer und ihres Teams am Tiroler Krebsforschungsinstitut in Innsbruck unterstützt. Obexer dankt der spendenfreudigen Südtiroler Bevölkerung herzlich und informiert über den Stand ihrer aktuellen Forschungsarbeit. Ihr Forschungsteam beschäftigt sich mit der Erforschung des kindlichen Tumors Neuroblastom, einer Krebserkrankung des sympathischen Nervensystems, welche bei Kleinkindern auftritt.
Die Präsidentin der Südtiroler Krebshilfevereinigung Ida Schacher Baur, zeigt sich über den erneuten Erfolg der Aktion ebenfalls sehr erfreut: „Die jährliche Primelaktion der SVP-Frauen leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass in die Forschung investiert werden kann. Ich danke allen, die auch heuer wieder zum Gelingen dieser großartigen Aktion beigetragen haben.“

Commenti

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *