Esteri Ultime Notizie

Innsbruck. Neubesetzungen in den Tiroler Landesmuseen

28 Marzo 2019

author:

Innsbruck. Neubesetzungen in den Tiroler Landesmuseen

Florian Waldvogel übernimmt die Leitung der Kunstgeschichtlichen Sammlungen ab 1900, Ralf Bormann wird neuer Leiter der Grafischen Sammlung.

Für die Nachfolge von Günther Dankl als Kustos bzw. Kustodin der kunstgeschichtlichen Sammlung „Kunst ab 1900“ bewarben sich nach europaweiter Ausschreibung insgesamt 24 Personen. Die Grafische Sammlung, bisher den Kustodiaten für Ältere Kunst und Kunst der Moderne zugeordnet, wird aufgrund ihrer besonderen Bedeutung künftig als eigener Bereich geführt. Für diese neu geschaffene Stelle gab es ebenfalls nach europaweiter Ausschreibung 26 Bewerbungen.

Zu den Hearings wurden jeweils sechs Personen geladen, darunter jeweils zwei aus Tirol und vier aus Deutschland. Die Jury, der neben VertreterInnen des Landes Tirol und des Vereins Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum auch der scheidende und der künftige Direktor der Tiroler Landesmuseen Wolfgang Meighörner und Peter Assmann angehörten, hat nach ausführlicher Diskussion beschlossen, Ralf Bormann für die Bereichsleitung der Grafischen Sammlung zu nominieren. Ina Dinter, die anfangs ebenfalls für den Posten der Bereichsleitung Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts im Gespräch und höchst interessiert war, hat sich schlussendlich für die Leitung des Kunstmuseums Reutlingen entschieden. Florian Waldvogel wird an ihrer Stelle die Bereichsleitung Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts an den Tiroler Landesmuseen übernehmen.

Kulturlandesrätin Beate Palfrader und Barbara Psenner, Obfrau des Vereins Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, stimmten als Gesellschaftervertreterinnen dem Vorschlag der Auswahlkommission zu: „Die ausgewählten Bewerbungen zeigen, dass die Tiroler Landesmuseen und ihre Sammlungen auch für internationale Spitzenkräfte attraktiv sind. Die Tiroler Landesmuseen sind somit in der Lage, den bereits vor Jahren begonnenen Prozess der internationalen Vernetzung fortzusetzen. Wir wünschen Florian Waldvogel und Ralf Bormann für ihre zukünftigen Aufgaben alles Gute und sind überzeugt, dass die beiden als äußerst erfahrene Experten eine große Bereicherung für das Team der Tiroler Landesmuseen sein werden.“

Peter Assmann, selbst aus Tirol stammend und mit der österreichischen und der Tiroler Kunstgeschichte bestens vertraut, freut sich auf die gute Zusammenarbeit mit Florian Waldvogel und Ralf Bormann: „Die hervorragende Anbindung an internationale Netzwerke und Standards ist für eine gute Weiterentwicklung der Tiroler Landesmuseen wichtig und betont auch die internationale Bedeutung ihrer Sammlungen.“

Kurzbiographie Florian Waldvogel
Florian Waldvogel, geboren 1969, studierte „Praxis der Kunstvermittlung“ an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Städelschule in Frankfurt am Main. Er unterrichtete als Gast-Professor an der Akademie der Bildenden Künste in München (2001/2002), an der University of Cyprus in Nicosia (2007/2008) und als Professor an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg (2009 – 2013). Waldvogel arbeitete als Künstlerischer Leiter an der Kokerei Zollverein | Zeitgenössische Kunst und Kritik in Essen (2001-2003), kuratierte NIZZA TRANSFER (2004) und war Co-Kurator von Ausstellungen wie Just Do It! (Linz 2005), Manifesta 6 (Nicosia, Zypern 2006), Das Große Rasenstück (Nürnberg 2006) und A 37 90 89 – Die Erfindung der Neo-Avantgarde (Berlin 2018). Von 2006 bis 2008 war er Kurator am Witte de With in Rotterdam und von 2009 bis 2013 Direktor des Kunstvereins in Hamburg. 2015 promovierte er an der HFBK Hamburg. Ab 1. Juni 2019 wird er als Kustos für den Bereich Moderne Sammlungen am Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum tätig sein.

Kurzbiografie Ralf Bormann
Ralf Bormann wurde 1974 geboren und schloss das Studium der Kunstgeschichte mit dem Doktorat „summa cum laude“ an der Universität Münster ab. Er war Projektleiter für die digitale Erschließung der Graphischen Sammlung im Städel Museum in Frankfurt am Main und in derselben Funktion auch am Landesmuseum Hannover beschäftigt. In Bezug auf die wissenschaftliche Erschließung einer Kunstsammlung und die Umsetzung in Online-Katalogen hat er unter der Direktion von Max Hollein in Frankfurt auch im internationalen Vergleich neue Maßstäbe gesetzt. Seine Tätigkeit bei den Tiroler Landesmuseen wird Ralf Bormann mit 1. April 2019 beginnen.

Im Bild: Ralf Bormann/c-privat.  

Florian Waldvogel

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com