Sport Sport Ultime Notizie

Passeirer Leichtathleten gewinnen VSS-Initiative

8 Febbraio 2019

Autore:

Passeirer Leichtathleten gewinnen VSS-Initiative

Die Sektion Leichtathletik des ASC Passeier ist der Gewinner der VSS-Initiative „Vorbildliche Jugendarbeit im Sportverein“. Besonders das Nachwuchsprojekt „Purzigagele“ und der Fokus auf vielseitige Bewegungsförderung überzeugten die Fachjury. Dafür durften die Nachwuchsathleten am 8. Februar den mit 5.000 Euro dotierten Siegerscheck der Südtiroler Raiffeisenkassen entgegennehmen. Die beiden Förderpreise über je 2.000 Euro gingen an den ASV Taekwondo Terlan und die Sektion Ski Alpin des ASV Taisten.

Zum 19. Mal zeichnete der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) am 8. Februar 2019 Vereine mit vorbildhafter Jugendarbeit aus. Zum zweiten Mal war dabei ein Verein aus dem Burggrafenamt erfolgreich. Die Sektion Leichtathletik des ASC Passeier überzeugte die Fachjury mit großer Leidenschaft, dem Fokus auf vielseitige Bewegungsförderung und dem Projekt „Purzigagele“. Bei diesem Pilotprojekt arbeiten die Grundschulen des Tales in enger Kooperation mit der Sektion Leichtathletik des ASC Passeier zusammen. „Das Besondere ist die ganzheitliche Bewegungsförderung unter sportwissenschaftlicher Begleitung“, verrät Sektionsleiter Hubert Göller.

Gleichzeitig wird dieses Projekt auch in Kooperation mit der Sektion Volleyball des ASC Passeier durchgeführt. „Durch ein harmonisches Zusammenspiel verschiedener Institutionen und Kooperationspartner können gemeinsame Ressourcen optimal genutzt werden, um bei Kindern die Freude an der Bewegung zu wecken und sie nachhaltig zu verankern“, ergänzt daher Trainerin Verena Stolz. So soll ein langfristig körperlich aktiver Lebensstil gefördert und Bewegungsmangel vorgebeugt werden. Ein Ansatz der in weiterer Folge bei der Spieleleichtathletik für Mittelschüler fortgeführt wird. Wichtig ist der Sektion ein spielerischer Zugang im Zusammenspiel mit einem bunten Rahmenprogramm. Ergänzt wird das Rundumprogramm der Passeirer durch ein relativ umfangreiches Aus- und Weiterbildungsangebot.

Für das Gesamtprojekt gab es aus den Händen von Raiffeisenverband-Obmann Herbert Von Leon den Siegerscheck in Höhe von 5.000 Euro. Landeshauptmann Arno Kompatscher war in seiner neuen Funktion als Landesrat für Sport genauso wie Alt-Landeshauptmann Luis Durnwalder nicht nur vom Siegerprojekt beeindruckt: „Ein großes Lob an alle Nachwuchssportler, Trainer, Betreuer und Funktionäre. Alle Projekte, die ich heute gesehen habe, waren hervorragend. Macht weiter so, ihr seid großartig.“

In der Tat war die Wahl des Siegerprojektes auch in diesem Jahr nicht einfach. „Unsere Mitgliedsvereine leisten eine hervorragende Nachwuchsarbeit, daher hatte die Fachjury auch heuer wieder die Qual der Wahl“, stellten Jury-Präsident Michael Pichler und VSS-Obmann Günther Andergassen fest. Ähnlich sah es auch Raiffeisenverband-Obmann Herbert Von Leon: „Alle Vereine, die wir heute gesehen haben, leisten großartige Arbeit, die weit über den sportlichen Bereich hinausreicht. Deshalb ist es für Raiffeisen eine große Freude diesen Wettbewerb zu unterstützen.“

Insgesamt stellten der Raiffeisenverband und die Raiffeisenkassen heuer wieder 9.000 Euro für die VSS-Initiative zur Verfügung. Neben dem Wettbewerbspreis wurden auch zwei jeweils mit 2.000 Euro dotierte Förderpreise verliehen. Darüber freuen durften sich die Sektion Ski Alpin des ASV Taisten und der ASV Taekwondo Terlan. Die Pusterer überzeugten mit ihrer Begeisterung für den Skisport und die großen sportlichen Erfolge im Nachwuchsbereich. Die Etschtaler punkteten hingegen mit ihrem hohen Integrationsfaktor und der professionellen Zusammenarbeit mit Ernährungsberatern und Masseuren und Physiotherapeuten.

Im Bild: Die Nachwuchsleichtathleten des ASC Passeier bei der Scheckübergabe im Raiffeisenpavillon/c-Manfred Mair.  

 

 

 

Commenti

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *