Cultura & Società Musica Spettacoli Ultime Notizie

Am 19. Dezember beginnt das Festival „Winterjazz“ in Bozen

18 Dicembre 2018

Autore:

Am 19. Dezember beginnt das Festival „Winterjazz“ in Bozen

Mit einem Gastspiel des Schweizer Duos Stucki&Steiner startet am 19. Dezember um 20 Uhr Winterjazz. Mit dieser neuen Konzertreihe stellt das Südtirol Jazzfestival im Sudwerk des Batzenhäusl an zwei Abenden Formationen vor, die in der EUREGIO Jazzwerkstatt entstanden sind, das EUREGIO Collective selbst, die mit Werkstattmitgliedern verstärkte Südtiroler Jugend Bigband sowie mehrere Ensembles von Teilnehmern des 2017 in Südtirol gegründeten Jazz-Laboratoriums. Schon das Eröffnungskonzert von Winterjazz belegt die internationale Vernetzung dieses grenzüberschreitenden Nachwuchsprojekts, das junge Musikerinnen und Musiker aus Tirol, Südtirol und dem Trentino mit der geographischen und stilistischen Grenzenlosigkeit des europäischen Gegenwartsjazz vertraut machen will. So ist der Saxophonist und Klarinettist Marc Stucki Mitbegründer der Jazzwerkstatt Bern, in der die bunte EUREGIO-Truppe bereits erfolgreich aufgetreten ist. Der Perkussionist Christoph Steiner unterrichtet Schlagzeug an seiner eigenen Drumschool in Burgdorf (CH) und arbeitet seit vielen Jahren an Produktionen mit verschiedenen Bands und Künstlern in einem breiten stilistischen Spektrum.

Am 19. und 20. Dezember spielen im Batzenhäusl jeweils vier Bands, die Konzerte beginnen um 20 Uhr und dauern zirka eine Stunde. Am Donnerstag folgt auf Stucki&Steiner das EUREGIO Collective (21 Uhr). Die mit 13 Musikerinnen und Musikern besetzte Bigband interpretiert Kompositionen des südafrikanischen Bassisten Carlo Mombelli, der in Bozen als Dirigent und Solist auf der Bühne stehen wird. Um 22 Uhr präsentiert sich das das Quartett „Wild Brush“ mit Benedikt Reising (sax) aus der Schweiz, Damian Dalla Torre (sax) aus Südtirol, Julian Pajzs (g) aus Österreich und Max Plattner (dr) aus Tirol. Um 23 Uhr kombiniert die Trentiner Band „Got it“ (Lorenzo Sighel: sax; Matteo Giordani: dr; Luca Olzer: keyb; Roberto Zecchinelli: b) Jazz und Hip-Hop und schließt den ersten Winterjazz -Abend ab.

Am Freitag um 20 Uhr wird Winterjazz mit einem Konzert der von Helga Plankensteiner geleiteten Südtiroler Jugend Bigband mit Gast-Solisten aus der EUREGIO-Jazzwerkstatt fortgesetzt. Um 21 Uhr folgt eine Premiere: Im Batzenhäusl stellt sich das neue international besetzte Sextett „6chairs“ mit Mirko Pedrotti (vib), Matteo Cuzzolin (sax), Ruth Goller (b), Kit Downes (p), Marc Stucki (sax) und Christoph Steiner (dr) vor. Um 22 Uhr spielt das im Rahmen der Jazzwerkstatt entstandene „Max Platter Trio“ (Max Plattner: dr; Lorenzo Sighel: sax; Marco Stagni: b) und um 23 Uhr endet der zweite Winterjazz-Abend mit einem Auftritt des elektroakustischen Duos „Satelliti“, das 2010 von den aus Bozen stammenden und in London ausgebildeten Musikern Andrea Polato (dr) und Marco dalle Luche (keys) gegründet wurde. „Satelliti“ formt aus Post-Rock, Jazz, Noise und elektronischer Musik dunkle Klangbilder und steht – wie viele Winterjazz-Bands – für musikalische Vielfalt jenseits des Mainstream.

INFO
Winterjazz
Batzenhäusl Sudwerk Bozen

19. Dezember
20 Uhr: Stucki&Steiner
21 Uhr: Euregio Collective feat. Carlo Mombelli
22 Uhr: Wild Brush
23 Uhr: Got it

20. Dezember
20 Uhr: Südtiroler Jugend Bigband
21 Uhr: 6chairs
22 Uhr: Max Plattner Trio
23 Uhr: Satelliti

Tickets:
Vollpreis: 10,00 € pro Abend oder 15,00 € für beide Abende
Ermäßigt: under 30: 8,00 € pro Abend oder 12,00 € für beide Abende

Im Bild: Das Euregio Collective beim Auftritt bei der Jazzwerkstatt Bern mit dem Südafrikanischen Bassist Carlo Mombelli.  

 

 

 

Commenti

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *