Cultura & Società Esteri Ultime Notizie

Eröffnung des 29. Österreichischen Museumstages

11 Ottobre 2018

author:

Eröffnung des 29. Österreichischen Museumstages

In Kooperation mit Museumsbund Österreich und ICOM Österreich. 
10. bis 12. Oktober 2018

Hall i. Tirol, 11. Oktober 2018 – Seit knapp 30 Jahren lädt der Österreichische Museumstag die Museumscommunity sowie Partnerinnen und Partner aus Politik, Medien, Tourismus und Kultur zum Erfahrungsaustausch und Dialog. Im Jahr des Europäischen Kulturerbes veranstalten die Tiroler Landesmuseen, der Museumsbund Österreich und ICOM Österreich die Tagung von 10.-12.2018 unter dem Motto „Das Kulturerbe bewahren“ im Kurhaus Hall sowie im neu errichteten Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen in Hall in Tirol.
Die Sammlung ist das Herzstück eines Museums: Von ihr ausgehend werden Ausstellungen kuratiert und Wissen generiert. Sie zu bewahren ist Kernaufgabe jedes Museums. Im Rahmen der Tagung beschäftigen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen beim 29. Österreichischen Museumstag 2018 99 Fragen an die Institution Museum, wie es Keynote-Speaker HG Merz formulierte. In zahlreichen praxisorientierten Vorträgen und in Führungen werden zum Beispiel Aspekte der präventiven Konservierung, des richtigen Umgangs mit dem Objekt und mit möglichen Gefahrenstoffen beleuchtet. Ein anderer Themenblock widmet sich der Übersiedelung von Sammlungen. Was ist dabei zu beachten und wie schafft man ideale Depotbedingungen? Zu den Highlights im Rahmen der Tagung zählen die 3. ICOM CECA Pre-Conference unter dem Titel „Wem gehört das Depot?” sowie die Verleihung des Österreichischen Museumsgütesiegels und des Österreichischen Museumspreises. Die Tagung wird von einer Museumsfachmesse umrahmt, bei der sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei zahlreichen Ausstellern weitere Tipps und Tricks für den Alltag im Umgang mit Sammlungsobjekten holen können.
Gastgeber der renommierten Tagung und Direktor der Tiroler Landesmuseen, Wolfgang Meighörner, hob die beachtliche Teilnahme am Österreichischen Museumstag 2018 hervor: „Wir hoffen, mit dem Tagungsthema Kulturerbe und Kulturbewahrung fruchtbare Diskussionen anzuregen und freuen uns, zu zeigen, wie unser Herangehen an dieses Thema bei der Konzeption und Umsetzung des Sammlungs- und Forschungszentrums war und ist.“ Über 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigen, dass das Interesse an diesen Themen groß und die Diskussion über das Bewahren des Kulturerbes in vollem Gange ist.
Anton Mattle, Landtags-Vizepräsident und Geschäftsführer des Alpinariums Galtür, freute sich bei der Eröffnung ganz besonders über den Austausch mit Kolleginnen aus der Museumsbranche: „Wolfang Meighörner als Leiter der Tiroler Landesmuseen ist es gelungen, auch die kleinen Museen anzubinden an die großen und auch das Große in die Peripherie hinauszutragen. Dass das Museumsgütesiegel gestern auch an die kleinen Museen verliehen wurde, zeigt, dass qualitätvolle Museumsarbeit nicht nur mehr ein Privileg der Zentren ist. Kleine Museen spielen in Tirol eine wichtige Rolle.“
Am 11. Oktober 2018 wurde der 29. Österreichische Museumstag 2018 im Kurhaus Hall eröffnet. Am Abend wird um 19.30 Uhr im Kurhaus Halls der Österreichische Museumspreis an das Volkskundemuseum Wien verliehen, die Prämie geht an die Tiroler Landesmuseen.

Im Bild v.l.n.r.: Anton Mattle (Landtags-Vizepräsident und Geschäftsführer des Alpinariums Galtür), Wolfgang Meighörner (Tiroler Landesmuseen), Danielle Spera (PräsidentinICOM Österreich), Eva Maria Posch (Bürgermeisterin der Stadt Hall in Tirol), Wolfgang Muchitsch (Präsident Museumsbund Österreich). 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *