Arte Cultura & Società Ultime Notizie

„CLOSE“, Fotoserien von Karin Schmuck im Kunstforum Unterland

20 Agosto 2018

author:

„CLOSE“, Fotoserien von Karin Schmuck im Kunstforum Unterland

Karin Schmuck zeigt vom 01. bis 15. September 2018 im Kunstforum Unterland jüngste Fotoserien, die als Weiterführung ihrer Auseinandersetzung mit dem Genre der Portraitmalerei und -fotografie zu verstehen sind.

Die Bilder, die zunächst in ihrer Komposition und Farbwahl wie klassische Portraits anmuten, zeigen sich in einem zweiten Moment kryptischer. Durch systematisches Verbergen des Gesichts und radikale Ausschnitte bleibt dem Betrachter stets der Blick versagt. So bewirkt die Künstlerin ein Fehlen der wichtigsten Bildinformationen und lenkt unsere Aufmerksamkeit auf periphere Elemente, die sonst unbeachtet blieben; wie Körperhaltung, Gesten und kleine Details. Sie erhebt diesen Fehler zur Methode und versteht dies als einen Versuch, in der Bilderflut, von der wir in der heutigen Zeit tagtäglich überschwemmt werden, unkonventionelle Fotografien zu schaffen, die verwundern und vielleicht auch verwunden, die erst auf einen zweiten Blick entzifferbar werden und ihre Vielschichtigkeit offenlegen.
Ihre Menschenensembles wirken wie Inseln, die vom Betrachter abgewandt, symbiotisch in ihrer eigenen Welt zu leben scheinen.
In mehrteiligen Arbeiten werden kleine Verschiebungen vorgenommen, die ähnlichen Bildern sehr unterschiedliche Bildaussagen verleihen, und gegensätzliche Schlüsse zulassen. Karin Schmuck spielt mit Symbolen, die unmittelbar Assoziationen hervorrufen, um sie dann wieder umzukehren. Mit der Ambivalenz dieser Anti-Portraits; behaftet von Widersprüchen und mehrdeutigen Bildinformationen, gilt es umzugehen, der Betrachter ist eingeladen und gefordert seine eigene Interpretation zu finden.
Der Titel der Ausstellung CLOSE ist selbst polysem und bedeutet unter anderem (ab)schließen, enden aber auch dicht, nahe und vertraut.

BIOGRAFIE:

Karin Schmuck *1981, Bozen
Studium der Malerei in Urbino und der Fotografie in Bologna
steht zur Zeit auf der Shortlist für den PREMIO CARLO GAJANI 2018
Finalistin des PREMIO SMARTUP OPTIMA 2018, AN-MAMBO – VILLA DELLE ROSE 2018
Gewinnerin des COMBAT PRIZE 2017
Finalistin des PREMIO FRANCESCO FABBRI 2017, ACADEMY NOW 2017, POVERARTE
FESTIVAL 2017 und des PREMIO NAZIONALE DELLE ARTI 2017

Vernissage am 1. September 2018 um 20.00 Uhr.

Die Ausstellung ist während folgender Öffnungszeiten zu besichtigen: 04. bis 15. September 2018 – Dienstag bis Samstag von 10 – 12 Uhr und von 16 – 18 Uhr (Kunstforum Unterland – Galerie der Bezirksgemeinschaft Überetsch Unterland – Lauben 26 – Neumarkt).

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *