Politica Ultime Notizie

Straße ins Tauferer Ahrntal ist ein Flickwerk

16 Luglio 2018

author:

Straße ins Tauferer Ahrntal ist ein Flickwerk

Anrainer beklagen aufgrund von Schlaglöchern Erschütterungen und Vibrationen.  

Während einige Straßenabschnitte der Staatsstraße SS 621 ins Tauferer Ahrntal aufgrund der massiven Winterschäden neu asphaltiert wurden, bildet die Staatsstraße vor allem entlang von Orten und Siedlungen nach wie vor ein Flickwerk mit zahlreichen Schlaglöchern. Besonders bei den Anrainer sorgt dies für Unmut, da dadurch die Wohnhäuser deutlich spürbaren Erschütterungen und Vibrationen ausgesetzt sind.

„Zwar wurden die gröbsten Winterschäden an der Straße ins Tauferer Ahrntal ausgebessert, aber vor allem die Anrainer, welche in den Ortschaften entlang der Straße leben, hätten sich mehr Engagement erhofft. Nach wie vor bilden viele Straßenabschnitte ein schlimmes Flickwerk, an dem andauernd nachgebessert werden muss. Mit den zahlreichen Schlaglöchern entlang der Ortschaften gehen zusätzlicher Lärm und Erschütterungen einher“, hält der freiheitliche Landtagsabgeordnete Walter Blaas in einer Aussendung einleitend fest.
„So ist beispielsweise der Nordrand von Uttenheim von dieser Situation betroffen, der nicht nur bei den Verkehrsteilnehmern für Unmut sorgt, sondern auch bei den betroffenen Anrainern der Staatsstraße. Die Bürger klagen über Erschütterungen und Vibrationen in den Häusern, die zu entsprechenden Belastungen führen. Wären die besagten Straßenabschnitte schlaglochfrei asphaltiert und eventuell mit Flüsterasphalt versehen, so könnte der Lärm und die Vibrationen eingeschränkt werden“, erläutert der freiheitliche Gemeinderat Simon Auer.
„Bürger, die neben einer vielbefahrenen Straße, wie jener ins Tauferer Ahrntal, wohnen, sollten zumindest in ihren Wohnhäusern sicher vor den Erschütterungen sein, welche durch mangelhaften Straßenbelag hervorgerufen werden. Es wäre nicht nur im Sinne der Lebensqualität eine dringende Notwendigkeit die Asphaltdecke innerhalb der Siedlungsgebiete in Ordnung zu bringen, sondern auch im Sinne der Wirtschaft und des Tourismus“, erklärt der freiheitliche Bezirksobmann Lois Taibon.
„Mit einer Landtagsanfrage soll die Situation entlang der Staatsstraße SS 621 erhoben werden, damit die betroffenen Bürger endlich eine Auskunft darüber erhalten, wann die fraglichen Straßenabschnitte ausgebessert werden“, unterstreicht Walter Blaas und verweist auf seine Anfrage.
„Die Instandhaltung des Straßenbelags muss weiterhin Priorität genießen und das Land sollte mehr Mittel für die Aufrechterhaltung der bestehenden Infrastrukturen bereitstellen, damit künftig derartige Situationen vermieden werden“, betont Lois Taibon abschließend.

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *