Politica Ultime Notizie

Leiter Reber: „Blockfreiheit statt PD-Chaos!“

22 Febbraio 2018

author:

Leiter Reber: „Blockfreiheit statt PD-Chaos!“

Bozen – Zu den jüngsten Turbulenzen im lokalen “Partito Democratico” (PD nimmt der freiheitliche Landesparteiobmann Andreas Leiter Reber wie folgt Stellung: “Wir Freiheitliche sind bekanntlich keine Freunde des nationalen PD und dessen lokalen Ablegers. Doch dass die Zwangsbeglückung mit provinzfremden und autonomiepolitisch höchst umstrittenen Kandidaten Boschi und Bressa nicht nur den deutschen Südtirolern, sondern auch den Italienern und vor allem dem lokalen PD sauer aufstößt, ist mehr als verständlich. Gerade diese zentralistische Einmischung in die Besetzung Südtiroler Wahlkreise zeugt davon, wie willkürlich der PD über unser Verständnis von Autonomie drüberfährt, wenn er nicht einmal den Südtiroler Italienern zugesteht ihre eigenen Kandidaten nach Rom zu entsenden.
Es liegt in der Natur der Dinge, dass bei den gesamtstaatlichen italienischen Parteien das „nationale Interesse” immer über den Interessen Südtirols steht. Wer sich wie die SVP seit Jahren einseitig an den PD ausliefert und alle anderen, künftigen Regierungsparteien schlechtredet und diffamiert, entwickelt sich selbst zum Wurmfortsatz einer römischen Partei. Dass man dann mit einer zentralistisch gesinnten Kandidatin Boschi in Südtirol auf Werbetour gehen muss ist höchstens peinlich, aber man riskiert mit diesem unseligen Bündnis die Sonderrolle Südtirols und den weiteren Ausbau der Selbstverwaltung zu gefährden. Um unser Land glaubwürdig und ehrlich in Rom zu vertreten, bedarf es einer echten Blockfreiheit und Neutralität gegenüber allen staatlichen Parteien” so Leiter Reber abschließend.

Im Bild: Andreas Leiter Reber   

 

 

 

 

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *