Cultura & Società Ultime Notizie

Das Jahr 2017 beschert Laborfonds Vorzeige-Ergebnisse in allen Investitionslinien

27 Gennaio 2018

author:

Das Jahr 2017 beschert Laborfonds Vorzeige-Ergebnisse in allen Investitionslinien

Die Renditen der Dynamischen Investitionslinie schießen in die Höhe: mit einem Nettowachstum von 6,73% zählt sie national zu den Besten und landet „auf dem Podium“

Die erste Verwaltungsratssitzung 2018 des Rentenfonds Laborfonds findet morgen (d. h. Montag, den 29. Januar) statt. Auf der Sitzung unter dem Vorsitz von Gianni Tomasi wird der Haushaltsplan für das laufende Jahr verabschiedet und Bilanz gezogen über die Entwicklung des Verwaltungs- und Finanzmanagements im Jahr 2017. „Wir sind mit den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden“, erklärt der Präsident Tomasi. „Das Jahr 2017, das vor allem bei Aktien und Unternehmensanleihen eine ausgezeichnete Performance verzeichnen konnte, wird als das Jahr in Erinnerung bleiben, in dem der Konjunkturzyklus (der nach der Finanzkrise von 2008 bis 2009 begann) die Form einer synchronisierten Erholung mit allen wichtigen Wachstumsländern angenommen hat.“

Das sind die Zahlen: das Gesamtvermögen des Fonds beläuft sich auf knapp 2 Milliarden 575 Millionen Euro; alle Investitionslinien haben ihre jeweilige Bezugsgröße für die Rendite übertroffen; die Ausgewogene Investitionslinie, mit Vermögenswerten, die in den letzten Monaten des Jahres bereits über 2 Mrd. Euro lagen, erzielte 2017 ein Nettoergebnis von+3,12% (die Benchmarkrendite lag bei +2,30%); die Vorsichtig-Ethische Investitionslinie, deren Anlagen ethischen und sozialen Standards entsprechen, erzielte eine Nettorendite von +1,24% (die Benchmarkrendite lag bei +1,18%); die Dynamische Linie, diejenige mit der größten Aktienkomponente, verzeichnete dank der oben beschriebenen Marktentwicklung eine Nettorendite von +6,73% (die Benchmarkrendite lag bei +4,80%), und schließlich erreichte die Garantierte Investitionslinie eine Performance von +0,69% (die Benchmarkrendite wies eine negative Performance von -0,03% auf).

Die Generaldirektorin Ivonne Forno erklärt: „Diese Ergebnisse sind umso bedeutsamer, als sie in einem Marktumfeld erzielt wurden, das sich zwar einerseits in einem Klima der allgemeinen Erholung stabilisiert und gefestigt hat, andererseits aber auch weiterhin unberechenbar geblieben ist. Die Performance wurde dank des sehr hohen Diversifikationsgrades und der von den Vermögensverwaltern getroffenen Anlageentscheidungen erzielt. Die Ausdehnung des Anlageuniversums auf die Schwellenländer, die bereits 2016 realisiert wurde, machte den Unterschied z.B. bei der Ausgewogenen Investitionslinie(+0,82% im Vergleich zur Benchmark) und der Dynamischen Investitionslinie (fast 2% mehr als die Benchmark). Bei derGarantierte Investitionslinie machte hingegen die Entscheidung über die Verlängerung der Vermögensverwaltungsvereinbarung für weitere 5 Jahre den Unterschied (+0,72% im Vergleich zur Benchmark, eine Rendite, die als positives Ergebnis zu Gunsten der Mitglieder konsolidiert wird).

Die Zufriedenheit bei Laborfonds beschränkt sich nicht nur auf die Entwicklung des Finanzmanagements, sondern betrifft auch die wirklich beachtlichen Ergebnisse, die im Hinblick auf die Mitgliederzahlen erreicht wurden. „Nach 2016, dem Jahr, das tatsächlich die Wende gebracht hat, fand im Jahr 2017 eine echte Konsolidierung des Wachstumstrends statt“, erklärt Ivonne Forno, „die Gesamtzahl der Mitglieder zum 31. Dezember 2017 beträgt 117.386, das sind 1.400 mehr als Ende 2016. Dieses Ergebnis wurde trotz einer beträchtlichen Anzahl von Austritten aus dem Fonds erzielt, die sowohl wegen Eintritt in den Ruhestand (z.B. gab es viele öffentliche Bedienstete, die im November um Rentenleistungen angesucht haben) als leider auch durch den Wechsel in andere Pensionsfonds und Individuelle Rentenversicherungen (PIP). Es stimmt“, erklärt Ivonne Forno weiter, „wir haben Veränderungen gewagt und unsere Rolle sowohl gegenüber den Gewerkschaftsvertretern als auch gegenüber den Arbeitgebervertretern neu belebt. Wir haben auch in diesem Jahr wieder viel Informationsarbeit in den Unternehmen geleistet und im Rahmen zahlreicher Versammlungen dargelegt, warum wir gefahrlos und ohne dementiert zu werden behaupten können, dass die Mitgliedschaft im Laborfonds unübertrefflich istWir haben die niedrigsten Kosten von allen, weil wir eine gemeinnützige Organisation sind und kein kommerzielles Produkt! Und diese Kosten machen im Laufe der Zeit den Unterschied! Und wenn wir nicht nur die Kosten, sondern auch die Renditen betrachten, immer im Verhältnis zu unseren wichtigsten nationalen und lokalen Konkurrenten, dann haben wir in diesem Jahr, wie auch in den vorangegangenen Jahren, nicht nur gegenüber den Individuellen Rentenversicherungen (PIP), wahre Vorzeige-Ergebnisse erzielt. Aber das Jahr 2017 ist aus mindestens zwei weiteren Gründen erinnernswert: die Auszeichnung im Oktober als der „Fondo Pensione Negoziale dell’anno“ (kollektivvertraglicher Zusatzrentenfonds des Jahres) und im Dezember mit dem begehrten vierten Investment & Pensions Europe (IPE) Award als bester italienischer Pensionsfonds sowie die Investitionen in territoriale Projekte und Initiativen (Laborfonds hat durch Investitionen in den Strategischen Fonds Trentino-Südtirol und den Fondo Housing Sociale Trentino fast 60 Millionen Euro „an das Territorium zurückerstattet“).

Zum Abschluss erklärt Tomasi: „Viele Aktivitäten sind im Gange oder geplant: im Rahmen der neuen Delegiertenversammlung, die für den 20. April einberufen ist, um den Jahresabschlusses 2017 zu genehmigen und den Verwaltungsrat und die Delegiertenversammlung zu erneuern, finden im Wahlkreis Bozen die Wahlen der Arbeitnehmervertreter statt. Auf der Sitzung des Verwaltungsrates am kommenden Montag werden wir die Ausschreibung für die Auswahl des neuen Vermögensverwalters der Vorsichtig-Ethischen Investitionslinie genehmigen; ferner wird die Dokumentation des Fonds (ausgehend von der Satzung) angepasst, um zusätzliche Beitragszahlungen annehmen zu können (dank der Genehmigung von Paragraph 171 des Artikels 1 des Haushaltsgesetzes) und der vor 20 Jahren unterzeichnete Gründungsvertrag aktualisiert.“

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *