Cultura & Società Ultime Notizie

Bozen. Eine Diskussionsrunde über neue Sachbücher zum Thema Zukunft im Bozner Waltherhaus

24 Gennaio 2018

author:

Bozen. Eine Diskussionsrunde über neue Sachbücher zum Thema Zukunft im Bozner Waltherhaus

Hermann Atz, Eva Cescutti, Roland Psenner und Roger Pycha diskutieren mit Monika Obrist über fünf neue Sachbücher, die von den drängenden Fragen unserer Zukunft handeln.

In diesem „literarischen Quintett“ geht es einmal nicht um Belletristik, sondern um Sachbücher, die genauso spannend geschrieben sind wie große Literatur. Sie handeln von den drängenden Fragen der Gegenwart und sind streitbare Meinungsbeiträge dazu, wie wir Zukunft gestalten könnten: Befindet sich Europa im Dämmerzustand oder hat es noch eine Chance? Wie können wir auf einen Rechtspopulismus reagieren, der nach starker Führung statt nach Demokratie schreit? Werden die Fortschritte der Medizin uns irgendwann schier unsterblich machen, aber die Fortschritte der Technik überflüssig? Wünschen wir uns überhaupt eine Zukunft oder soll die Gegenwart ewig dauern?

In ihren neuen Büchern greifen die Autoren Yuval Noah Harari („Homo Deus“), Ivan Krastev („Europadämmerung“), David van Reybrouck („Für einen anderen Populismus“), Philipp Blom („Was auf dem Spiel steht“) und die CIA („Die Welt im Jahr 2035“) diese Themen auf. Der Politikwissenschaftler und Meinungsforscher Hermann Atz, die Literaturwissenschaftlerin Eva Cescutti, der Naturwissenschaftler und Eurac-Präsident Roland Psenner und der Psychiater Roger Pycha werden mit Moderatorin Monika Obrist von der Sprachstelle des Südtiroler Kulturinstituts mit kritischem Auge über die Bücher diskutieren.

Die Sachbuch-Debatte „Seitenweise Zukunft“ findet am Dienstag, 30. Jänner 2018 um 18 Uhr im Waltherhaus in Bozen statt. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung im Rahmen der „Bücherwelten“ ist frei.

Im Bild: Der Umschlag des Buches „Für einen anderen Populismus“ von David van Reybrouck

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *