Arte Cultura & Società Ultime Notizie

Der Südtiroler Künstlerbund weitet sein Netzwerk Richtung Osten aus

7 Dicembre 2017

author:

Der Südtiroler Künstlerbund weitet sein Netzwerk Richtung Osten aus

Das Ausstellungsprojekt „Hosting the Dolomites – Appropriation of Space 7/7“ mit 14 lokalen Positionen ist zu Gast in Zagreb.

„Hosting the Dolomites“ ist ein Projekt des Südtiroler Künstlerbund, das von David Calas und Lisa Trockner kuratiert wird. Die Ausstellungsreihe zeigt 7 Architekten und 7 Künstlerinnen, die den Lebensraum des Dolomitengebietes ins Zentrum rücken und die Landschaft, die Tradition und Geschichte, die relevanten Wirtschaftszweige und nicht zuletzt die Menschen, die in diesem Territorium leben und arbeiten hervorheben. 7 Architektenteams – Roland Baldi, Dell‘Agnolo – Kelderer, EM2 Architekten, feld72, Andreas Flora – Gilbert Sommer, MoDus Architects und Peter Pichler – zeigen ausgewählte Beispiele zu sinnstiftender Bebauung im Dolomitengebiet. 7 Künstlerinnen und Künstler – Gino Alberti, Arnold Mario Dall’O, Käthe Hager von Strobele, Ingrid Hora, Hubert Kostner, Thomas Sterna, Willy Verginer – antworten mit, dem Alpenraum entwachsenden oder inspirierten, zwei und dreidimensionalen Werken aus unterschiedlichen Materialien auf das Gebaute.

Die Ausstellungsreihe Hosting the Dolomites ist nach Moskau (Schusev Staatliches Architekturmuseum Moskau) und Wien (Sitz der Italienischen Botschaft) in Zagreb zu Gast.

Der Name dieser Stadt kommt vermutlich von za bregom, was soviel wie „hinter dem Berge“ heißt. Eine wichtige Etappe der Wanderausstellung, die somit auch thematisch sehr gut zu Zagreb passt. Auch weil sich in der ehemaligen K.u.K. Stadt selbst der Sitz von ORIS befindet. Dem größten und wichtigsten Architekturmagazin mit Kunstteil des ehemaligen Jugoslawischen Raumes. Seit einigen Jahren gibt es zusätzlich ein regelrechtes Haus der Architektur im Herzen der Altstadt. Dieser schlichte und weiße Raum ist Austragungsort der am 1.12. eröffneten Ausstellung „Hosting the Dolomites – Appropriation of Space 7/7“.

Die Eröffnungsfeier reflektierte die Absicht der Ausstellung, einen persönlichen Zugang zur Alpenregion Südtirol zu finden. Die Architektur – sowie Kunstpositionen wurden von ca. 70 Gästen begutachtet und in anschließenden Gesprächen mit den anwesenden Künstlern vertieft. Komplimente gab es von Seiten der bekannten kroatischen Architekturkritikerin Vera Grimmer sowie dem ORIS Gründer und Herausgeber Andrija Rusan. Professor und ehemaliges Jurymitglied des Südtiroler Architekturpreises Hrvoje Njiric, zeigte sich erfreut über die thematische Tiefe und die sensible Aufarbeitung der Ausstellung.

Hosting the Dolomites zieht nach dem Halt in Zagreb nach Belgrad weiter. Eine Stadt die weniger mit dem Mitteleuropäischen Raum vernetzt ist jedoch über eine pulsierende kreative Szene verfügt.
Die Ausstellung in Zagreb ist noch bis zum 16. 12. 2017 im Oris House of Architecture in Zagreb zu besichtigen.

Foto/c-Sven Wuttej

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *