Musica Ultime Notizie

HOT – ensemble chromoson in Bozen

21 Novembre 2017

author:

HOT – ensemble chromoson in Bozen

Am 24. November präsentiert das ensemble chromoson in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Künstlerbund im Konzertsaal des Bozner Konservatoriums ein erlesenes Programm zeitgenössischer Musik.

Drei Werke des Abends werden dem Anspruch „heiß“ zu sein, zweifelsohne gerecht. „opus 56“ der weißrussischen Komponistin Oxana Omelchuk spielt gekonnt mit humorvollen Assoziationen und Allusionen zu bereits bestehendem musikalischem Material, lässt instrumentale Klänge auf bearbeitetes Tonmaterial prallen.

Christian Laubas Werk „Hard“ für Tenorsaxophon Solo wird seinem Titel wahrlich gerecht und entwickelt aus einer prägnanten rhythmischen Keimzelle einen Parkour an virtuosem Fingerspiel.

Im Zentrum des Konzertes steht die Uraufführung eines neuen Werkes des Südtiroler Komponisten Felix Resch, der dieses Jahr seinen 60. Geburtstag feiert. „HERR + 60 ES IST ZEIT“, ein Auftragswerk des Südtiroler Künstlerbundes greift Texte von Rainer Maria Rilke sowie musikalische Anklänge an Bach auf und bringt diese in einen msuikalischen Dialog. Der Musikjournalist Mateo Taibon wird im Dialog mit dem Komponisten einen Einblick in dessen Schaffen geben.

Einen sinnlichen Kontrapunkt bildet das Werk „come un soffio“ der italienischen Komponistin Ada Gentile (*1947) – eine nahezu erstarrte Klanglandschaft erhebt sich aus ostinaten Klavierklängen.

Den Abschluss dieses besonderen, vielgestaltigen Konzertabends bildet die Aufführung des Werkes „HOT“ des italienischen Komponisten Franco Donatoni, interpretiert von den MusikerInnen des ensemble chromoson unter der Leitung des Dirigenten Leonhard Garms. Vor 90 Jahren in Verona
geboren, zählt der im Jahr 2000 verstorbene Komponist zu einem der wohl bekanntesten Musikschaffenden Italiens. Der Idee eines „imaginären Jazz“ folgend, entwirft Donatoni einen kaleidoskopartig angelegten, in Komplexität abdriftenden musikalischen Trip, der Elemente des Jazz auf
individuelle und sehr reizvolle Art reflektiert. Heißes Zeug eben!

Foto/Copyright Gregor Khuen-Belasi/Transart

Leave a comment

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *